Capgemini: Jedes zweite Unternehmen erhöht IT-Budgets für 2018

Vorab-Ergebnisse der jährlichen IT-Trends-Studie zeigen, dass der Innovationsdruck die IT-Budgets nach oben treibt

Wien (OTS) - Im kommenden Jahr erhöht voraussichtlich knapp jedes zweite Unternehmen in Österreich, Deutschland und der Schweiz die IT-Budgets (48,9 %). Etwa jedes zehnte (10,4 %) sogar um mehr als zehn Prozent. Kürzen müssen 2018 knapp 15 Prozent (14,6 %) der CIOs, etwa so viele wie auch im Jahr zuvor (16,1 %). Damit setzt sich der positive Trend der vergangenen 24 Monate bei den IT-Ausgaben fort, das zeigt ein Vorab-Ergebnis der jährlich im September und Oktober von Capgemini durchgeführten IT-Trends-Studie. In diesem Jahr nahmen 121 IT-Verantwortliche von Großunternehmen in Österreich, Deutschland und der Schweiz teil.

„International agierende Unternehmen stehen zunehmend im Wettbewerb mit branchenfremden Technologieunternehmen. Diese setzen in vielen digitalen Bereichen wie beispielsweise beim Kundenservice neue Maßstäbe. Um den Anschluss an die Weltspitze nicht zu verpassen und ihre Position im Wettbewerb zu behaupten, müssen Konzerne jetzt schnell Ergebnisse erzielen und damit auch in ihre Technologie investieren“, erklärt Bernd Bugelnig, CEO für Capgemini in Österreich, die Ergebnisse.

Die vollständige Presseinformation ist unter https://goo.gl/8my1VM abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

Melzer PR Group
Gerald Kührer
Tel.: 0043/1 526 89 08-0
E-Mail: office@melzer-pr.com
www.melzer-pr.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | RMP0001