Austria IT Security Hub

Neues IT-Security-Kompetenzzentrum für Datensicherheit an der FH St. Pölten

St. Pölten (OTS/FHSTP) - Das IT-Sicherheitsunternehmen IKARUS, Kapsch BusinessCom und die Fachhochschule St. Pölten gründeten den Austria IT Security Hub. Dieses Exzellenzzentrum widmet sich Fragen der IT-Sicherheit im Umfeld zunehmender Digitalisierung. Der Hub ermöglicht neue Formen der Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und Hochschulen, stärkt Innovationen zur Datensicherheit und wird Talente im Fachbereich fördern.

Digitalisierung schreitet in allen Branchen voran. Laut einer Studie der International Data Corporation (IDC) wird sich das weltweite Datenvolumen bis 2025 verzehnfachen. Damit steigen die Anforderungen an den Schutz und die Sicherheit der Daten. Der neue Austria IT Security Hub in St. Pölten trägt dieser Entwicklung Rechnung. Das von Kapsch BusinessCom, dem IT-Sicherheitsunternehmen IKARUS und der FH St. Pölten gegründete Zentrum bündelt die Erfahrungen aller drei Partner und widmet sich der Forschung und Entwicklung sowie der Talente- und Start-up-Förderung im Bereich IT Security. 

„Der Kontakt zu Firmen ist uns an der FH St. Pölten wichtig. Das belegen auch erfolgreiche internationalen Karrieren von Absolventinnen und Absolventen der FH St. Pölten. Diese arbeiten bei renommierten Firmen wie Intel, Google oder Ernst & Young. Der Hub wird Formen der offenen, gemeinsamen Innovation durch Unternehmen und Hochschulen sowie das Gründen von Start-ups unterstützen“, erklärt Johann Haag, Leiter des Departements Informatik und Security der FH St. Pölten. 

Die geplanten Aktivitäten des Hubs sind eng verknüpft mit dem an der FH St. Pölten angesiedelten Institut für IT-Sicherheitsforschung und dem Josef Ressel Zentrum für konsolidierte Erkennung gezielter Angriffe auf Unternehmen (TARGET), an dem IKARUS als Firmenpartner beteiligt ist. „Der Hub steht allen interessieren Firmen, Bildungseinrichtungen und Menschen offen, die das Thema unterstützen wollen“, sagt IKARUS-Geschäftsführer Josef Pichlmayr, auf dessen Initiative der Hub zurückgeht.

Mehr zum Thema

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Mark Hammer
Fachverantwortlicher Presse
Marketing und Unternehmenskommunikation
T: +43/2742/313 228 269
M: +43/676/847 228 269
E: mark.hammer@fhstp.ac.at
I: https://www.fhstp.ac.at/de/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FSP0001