Eröffnung "Gutes vom Bauernhof"-Weihnachtsmarkt im Theatermuseum

Kulinarik vom Feinsten und Kultur bis 10. Dezember bei freiem Eintritt

Wien (OTS) - Der Startschuss für vier Tage Kulinarik, Kunst und Kultur im Theatermuseum ist heute gefallen. Neben Köstlichkeiten von 18 Bauernhöfen kann man die Gemäldegalerie der Akademie im barocken Palais Lobkowitz bis Sonntag, den 10. Dezember 2017, zu weihnachtlicher Barockmusik genießen. Den Auftakt zum Weihnachtsmarkt gaben Bundesminister Andrä Rupprechter, Bundesbäuerin Andrea Schwarzmann, der Vorsitzende der Arbeitsgruppe Direktvermarktung, Anton Heritzer, der Obmann des Agrar.Projekt.Vereins/Verein regionale Kulinarik, August Astl, der Vorsitzende des Landesverbands bäuerliche Direktvermarkter NÖ, Johann Höfinger, und der Direktor des Theatermuseums, Thomas Trabitsch.

Brauchtum, Volkskultur und Qualitätsprodukte

Das traditionelle Ambiente bietet den idealen Rahmen, um mit den Bäuerinnen und Bauern direkt ins Gespräch zu kommen und sich von den Vorzügen regionaler Spezialitäten zu überzeugen. Bundesminister Andrä Rupprechter: "Bäuerliche Weihnachtsmärkte bieten eine hervorragende Möglichkeit, die Landwirte aus der Region persönlich bei entspannter Atmosphäre kennenzulernen. Die Direktvermarktung durch unsere Familienbetriebe hat großes Potenzial - darum wollen wir diesen Bereich in den kommenden Jahren gezielt ausbauen. Regionalität steht nicht nur für Genuss, sie ist auch ein starker Motor für die heimische Wirtschaft."

Heimische Schmankerl-Highlights

Neben Traditionellem wie Speck, Bauernbrot, Käse, Kekse, Honig und Edelbränden bietet der Weihnachtsmarkt Exotisches wie Chili und Aroniabeeren, essbare Blüten und Fichtenwipferlsirup zum Genießen und Mitnehmen an. Kulinarische Geschenke und Adventdekorationen ergänzen das Angebot.

Was gibt's noch am Weihnachtsmarkt?

Von Bauernbrot, Speck, saftigem Leberkäse, frischen und geräucherten Fischspezialitäten, von Käse über Kekse, Honig, Marmeladen, Säfte, Weine, Edelbrände, Essige, Öle, Pestos & Chutneys, Lavendel-, Kräuter-, Mohn-, Aronia- und Wildspezialtäten bis hin zu Glühwein und Glühmost ist für jeden Geschmack etwas Köstliches dabei.

Musikalisches Rahmenprogramm

Neben den kulinarischen Highlights haben Besucher die einmalige Gelegenheit, Barockmusik in den barocken Räumlichkeiten zu erleben. Das Blechbläserquintett "Quintonia Brass" sorgt während des Marktes für weihnachtliche Stimmung. Die Weihnachtsmarktbesucher werden akustisch mit traditioneller Blasmusik, die von Klassik bis Barock reicht, verwöhnt. Der "Kärntner Chor in Wien" begleitet die Besucher mit ihren besinnlichen Adventliedern.

Quintonia Brass spielen bis 10. Dezember täglich von 11 bis 13 Uhr und von 15 bis 17 Uhr, der Kärntner Chor in Wien singt am 8. Dezember von 15 bis 17 Uhr.

Hilfsaktion "Bauern für Bauern"

Den Veranstaltern - Agrar.Projekt.Verein, LK Österreich und Theatermuseum - wie auch den Ausstellern ist es ein besonderes Anliegen, in Not geratene Bauernfamilien, die von einem Schicksalsschlag schwer getroffen worden sind, mithilfe der Initiative "Bauern für Bauern" zu unterstützen.

Kultur und Kulinarik bei freiem Eintritt

Passend zu den Meisterwerken der Gemäldegalerie der Akademie - die mit ihren etwa 1.200 Werken zu den international bedeutenden Kunstsammlungen Österreichs gehört und nun im Theatermuseum zu Gast ist - präsentieren die Betriebe des Weihnachtsmarktes wieder ihre besten Gustostücke aus eigenem Anbau und eigener Produktion.

Der Eintritt ins Theatermuseum inklusive aller Ausstellungsräume ist während der Öffnungszeiten des "Gutes vom Bauernhof"-Weihnachtsmarktes (täglich von 10 bis 18 Uhr) frei.

Ort: Theatermuseum, Palais Lobkowitz, Lobkowitzplatz 2, 1010 Wien

Weitere Bilder unter: https://www.apa-fotoservice.at/galerie/11355/

Rückfragen & Kontakt:

Bakk. techn. DI Desirée Bruhin
Agrar.Projekt.Verein, Verein zur Förderung von Regional- und Agrarprojekten
Handelskai 92/Gate1/3.OG/Top.CF,
1200 Wien, +43/(0)664/88299085
E-Mail: desiree.bruhin@agrarprojektverein.at
www.agrarprojektverein.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AIZ0001