FPÖ-Leyroutz: FPÖ unterstützt im Kärntner Landtag Verbot von Glyphosat

Klagenfurt (OTS) - Wie bereits angekündigt, haben die Freiheitlichen in der heutigen Sitzung des Rechts- und Verfassungsausschusses im Kärntner Landtag im Zuge eines gemeinsamen Antrages der im Ausschuss vertretenen Mitglieder für das Verbot von Glyphosat gestimmt, teilt FPÖ-Klubobmann Christian Leyroutz mit. Demnach wird durch die Novellierung des Kärntner Landes-Pflanzenschutzmittelgesetzes die Verwendung von Glyphosat vorerst für drei Jahre untersagt.

Von den Kärntner Freiheitlichen hatte es bereits entsprechende Initiativen im Kärntner Landtag gegeben. Seit Jahren mehren sich ja die Hinweise, dass diese Substanz Mensch und Tier schadet. Als „besonders erfreulich“ bewertet Leyroutz den plötzlichen Sinneswandel der ÖVP, der wohl der kommenden Landtagswahl zu verdanken sei.

Ziel müsse jedoch ein europaweites Glyphosat-Verbot sein. Das Beharren auf die Notwendigkeit einer Übergangsfrist seitens der EU-Kommission dürfe nicht hingenommen werden, betont Leyroutz.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Landtagsklub
Landhaus, 9020 Klagenfurt
0463 513 272

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0002