„Kärnten Magazin“ - LR Gerhard Köfer: Steuergeldverschwendung wird immer dreister

Klagenfurt (OTS) - "Das Mitteilungsblatt der rot-schwarz-grünen Regierungskoalition, offiziell als Kärnten Magazin betitelt, sorgt für Steuergeldverschwendung zum Quadrat“, urteilt Team Kärnten-Landesrat Gerhard Köfer, nachdem für die Bewerbung dieses Gratis-Magazins jetzt sogar schon teure Inserate in einem Kärntner Printmedium und diverse Radiospots geschalten werden: „Das Kärnten Magazin wird ohnehin jedem Haushalt ungefragt zugestellt, daher drängt sich die Frage auf, welchen Sinn diese teuren Werbeaktionen haben. Nachdem diese komplett überflüssige Zeitung gar nicht verkauft wird, muss sie auch nicht beworben werden.“ Köfer fordert LH Kaiser als „Oberbefehlshaber“ des Landespressedienstes auf, diese unfassbare Steuergeldverschwendung unverzüglich einzustellen: „Zudem verlange ich vom Landeshauptmann, dass dieser die Kosten für diese Sinnlosmaßnahme öffentlich bekanntgibt. Die Bürger unseres Landes haben vom Verprassen von öffentlichen Mittel die Schnauze gestrichen voll.“ 

Köfer tritt allgemein weiter für das sofortige Ende des gesamten Magazins ein: „Die Kärntner Tageszeitungen, der Rundfunk und diverse Onlinemedien sorgen für eine perfekte mediale Nahversorgung der Bevölkerung. Niemand ist auf das sündhaft teure Beschönigungs-Blatt von SPÖ, ÖVP und Grünen angewiesen, das bei der überwiegenden Mehrheit der Bevölkerung ohnehin volley im Mülleimer landet.“

Rückfragen & Kontakt:

Team Kärnten
Thomas-Martin FIAN
Pressesprecher
0650/8650564
thomas.fian@team-kaernten.at
www.team-kaernten.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | STK0001