FSG-Wien-Jugend: Kurz und Strache auf Unternehmerkurs

12-Stunden-Tag bringt mehr Arbeit bei weniger Geld

Wien (OTS) - „Jetzt ist die Katze aus dem Sack. Kurz und Strache nehmen die ArbeitnehmerInnen ins Visier und bereiten den Unternehmern ein klingendes Weihnachtsgeschenk“, kritisiert die Vorsitzende der FSG-Wien-Jugend Carina Köpf die Vorschläge der zukünftigen Regierung zur Arbeitszeitflexibilisierung.++++

„Im Grunde ist es einfach Lohnraub“, bringt es Köpf auf den Punkt. Dort, wo bisher Überstundenzuschläge bezahlt werden mussten gibt es mehr Arbeit für die Arbeitgeber zum Nulltarif. Auftragsspitzen konnten bisher bereits abgedeckt werden. Dazu bedarf es konkrete Betriebsvereinbarungen und die Flexibilität muss honoriert werden. Köpf: „Jetzt bekommen die Unternehmen einfach ein Freibrief. Wer das nicht akzeptiert, wird möglicherweise auf die Straße gesetzt. Und alles mit der Zustimmung des selbsternannten Schutzpatrons der ArbeitnehmerInnen namens Strache.“


Rückfragen & Kontakt:

FSG Wien
Tel. 01/53444 39504
www.fsgwien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGS0002