WK Wien Trefelik: „Kommt shoppen! Ring ab 10.00 Uhr frei!“

Handels-Obmann Trefelik lädt alle Weihnachts-Shopper am langen Wochenende in die Einkaufsstraßen ein.

Wien (OTS) - „Die Ringsperren am 7. und 8.12. sind lediglich bis 10.00 Uhr, danach freuen sich die Händler auf die Geschenkekäufer in der Innenstadt“ meint Rainer Trefelik, der Obmann der Sparte Handel der Wirtschaftskammer Wien. „Am 8. Dezember öffnen die Geschäfte ohnehin erst um 10.00 Uhr ihre Pforten und diese kurze Verkehrsbeeinträchtigung durch den Auto-Konvoi zum Tagungsort sollte danach den Individualverkehr wieder problemlos fließen lassen. Ich hoffe, dass die OSZE-Teilnehmer ein Verständnis für die Anliegen der Wirtschaft haben“, meint Trefelik und erwartet, dass sich die Konsumenten von der angekündigten Zugangsbeschränkung nicht abhalten lassen und vor allem den Marienfeiertag zum Shoppen nützen werden. Dennoch wünscht sich der Handelsobmann hinkünftig mehr Augenmaß und Rücksichtnahme bei der Organisation derartiger Großkonferenzen angesichts der wichtigsten Geschäftszeit im Jahr für den Handel.

Generell hat sich der 8. Dezember als Shopping-Tag bei den Konsumenten gut etabliert. Wer zu Mariä Empfängnis aufsperrt, oder nicht, ist je nach Branche und Lage unterschiedlich. Grundsätzlich ist mittlerweile das Offenhalten in den Wiener Einkaufsstraßen üblich. „Für den Handel ist der 8. Dezember ein wichtiger zusätzlicher Shopping-Tag geworden. Nachdem dieser Feiertag heuer auf einen Freitag fällt, werden viele das verlängerte Wochenende zum entspannten Shopping-Bummel nützen. Das lassen wir uns von dieser Ringsperre nicht vermiesen“, meint Trefelik abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Wien
Abteilung Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Referat PR Sparten und Fachorganisationen
Erich Plessberger
T 01 514 50-1472
E erich.plessberger@wkw.at
W news.wko.at/wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WHK0003