BFI Wien: 9 von 10 Lehrlingen schaffen den Abschluss

Überbetriebliche Lehrlinge des BFI Wien schneiden besser ab als KollegInnen in Betrieben

Wien (OTS) - Die Lehrlinge an den überbetrieblichen Einrichtungen des BFI Wien haben überdurchschnittlich gute Abschlussquoten, wie aus einer Erhebung des BFI Wien hervorgeht. Demnach schließen knapp 90 Prozent der Burschen und Mädchen die Lehrabschlussprüfung (LAP) positiv ab. „Die Zahlen bestätigen erneut, dass die überbetriebliche Ausbildung viel besser ist als ihr Ruf“, so Franz-Josef Lackinger, Geschäftsführer des BFI Wien. „Dass unsere Lehrlinge am BFI Wien offenbar sogar bessere Abschlussquoten als in der betrieblichen Lehre erreichen, ist dafür der beste Beweis.“

Seit Jänner 2016 sind 182 Jugendliche zur LAP angetreten. 163 haben diese erfolgreich absolviert (89,5 %), darunter 64 Jugendliche mit gutem oder ausgezeichnetem Erfolg (39 %). Lackinger: „Das ist insbesondere deshalb bemerkenswert, weil laut kürzlich veröffentlichter Statistik der Wirtschaftskammer nur 80 Prozent der Lehrlinge die LAP erfolgreich abschließen und die Quote in der überbetrieblichen Ausbildung gar nur bei 70,5 Prozent liegen soll.“

Den Grund für das gute Abschneiden sieht Lackinger vor allem darin, dass sich Jugendliche und AusbildnerInnen ausschließlich auf die Inhalte der Lehre konzentrieren können: „Bei uns muss kein Lehrling einfache Tätigkeiten verrichten, die nichts mit der Ausbildung zu tun haben, auch wenn das anscheinend auch in der betrieblichen Lehre immer seltener vorkommt.“ Dass sich die intensive Lehrlingsbetreuung auszahlt, zeigt sich auch bei Wettbewerben. So haben Lehrlinge des BFI Wien beim jüngst stattgefundenen Lehrlings-Casting im Rahmen der Bauakademie von 73 angetretenen Jugendlichen die Plätze 1 und 3 belegt. Unter den ersten 10 waren insgesamt 7 von 16 angetretenen BFI Wien-Lehrlingen.

Rückfragen & Kontakt:

Stefan Knoll
BFI Wien, Pressesprecher
+43 1 811 78-10355
+43 699 168 62 355
s.knoll@bfi.wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BFI0001