ASFINAG Verkehrsausblick: Langes Einkaufswochenende bringt mehr Verkehr rund um Ballungsräume

Geschäfte haben am kommenden Feiertag geöffnet; Ski-Gebiete rechnen mit Ansturm

Wien (OTS) - Das zweite Adventwochenende wird auch aufgrund des Feiertages am Freitag, an dem die meisten Geschäfte geöffnet haben, neuerlich für einen Ansturm auf Einkaufszentren sorgen. Vor allem rund um die Ballungsräume Wien, Linz, Salzburg und Graz rechnet das ASFINAG Verkehrsmanagement mit einem deutlich höheren Verkehrsaufkommen bereits ab Donnerstagnachmittag. Zusätzlichen Verkehr wird auch das Fußballspiel von Austria gegen AEK Athen am Donnerstag im Bereich des Wiener Ernst-Happel Stadions bringen. Anpfiff ist um 19 Uhr, vor Spielbeginn und nach Spielende ist mit Verzögerungen auf der A 23 sowie bei der Anschlussstelle Handelskai zu rechnen.

Einen Ansturm ab Freitag erwarten auch die Ski-Gebiete. Im Zulauf und entlang der Anreiserouten (A 9 Pyhrn und  A 10 Tauern Autobahn bzw. in Tirol und in Vorarlberg) kann es daher zu erhöhtem Verkehrsaufkommen kommen. Der ASFINAG-Appell: „Achten Sie darauf, dass Ihr Fahrzeug winterfit ist“, sagt Christian Ebner vom Verkehrsmanagement. „Ab Freitag zieht von Westen auch neuerlich eine Kaltfront über Österreich. Vor allem in den Alpenregionen kann es zu Schneefällen kommen.“

Rückfragen & Kontakt:

ASFINAG
Walter Mocnik
Pressesprecher Steiermark und Kärnten
Tel.: +43 (0) 664 60108-13827
walter.mocnik@asfinag.at
www.asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0001