WU matters. WU talks.: Besitzen. Bewerten. Besessen?

Was bedeutet „Besitz", was macht er mit uns und wie entwickelt sich das Besitzgefühl in einer Sharing Economy? - Darüber diskutieren hochkarätige Gäste am 12. Dezember 2017 an der WU.

Wien (OTS) - Wirtschafts- und Gesellschaftssysteme definieren und reflektieren, wer welche Güter für sich behaupten, sie besitzen, kann. Gerade im Zuge der Digitalisierung wird der Begriff des Besitzes stark in Frage gestellt. Ist die gekaufte CD genauso „meines“ wie die gekaufte Musik von Apple Music? Wofür empfinden wir ein Besitzgefühl, was macht es mit uns und wie entwickelt es sich in Zeiten einer wachsenden Sharing Economy? Diesen Fragen widmen sich WU-Professorin Bernadette Kamleitner, der Altabt des Stifts Heiligenkreuz Gregor Henckel-Donnersmarck OCist und Christoph Andexlinger, Spar European Shopping Centers, bei WU matters. WU talks. am Dienstag, den 12. Dezember 2017, an der WU.

„Meins“ ist ein Wort, das den Kindermund sehr früh und häufig verlässt und das auch für Erwachsene zentral bleibt. Doch welche Bedeutung hat die Erfahrung von Besitz für den Menschen? Wofür lässt sich Besitz erleben und empfinden? Welche Rolle spielen smarte Technologien und technologische Agenten? Maschinen, Roboter & Co. – Wer besitzt wen? Wo liegt der Stellenwert von Besitz in einer Welt, in der Sharing Economy zum Schlagwort wurde? Welche Rolle spielt in diesem Kontext die Digitalisierung? Welchen Einfluss hat das, was wir haben, auf das, was wir sind? Wie sehen Lebensmodelle aus, in denen Besitz keine zentrale Rolle spielt? Über all diese Fragen diskutieren hochkarätige Gäste bei WU matters. WU talks. am kommenden Dienstag, den 12. Dezember 2017, an der WU.

Am Podium:

  • Christoph Andexlinger, Head of Center Management Spar European Shopping Centers
  • Gregor Henckel-Donnersmarck OCist, Altabt des Stifts Heiligenkreuz
  • Bernadette Kamleitner,  Institut für Marketing & KonsumentInnenforschung, WU

Moderation: WU-Professorin Gelinde Mautner, Institut für Englische Wirtschaftskommunikation

Zur Anmeldung

WU matters. WU talks.

 Mit der Veranstaltungsreihe „WU matters. WU talks.“ schafft die WU eine neue Plattform zum Austausch und Diskurs zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit. Die WU sieht es als ihre Aufgabe, sich mit wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Problemen auseinanderzusetzen und einen Beitrag zu zukunftsfähigem Denken, verantwortungsvollem wirtschaftlichen Handeln und damit zur Lösung ökonomischer, sozialer und ökologischer Probleme zu leisten. Mit dem neuen Veranstaltungsformat werden gesellschaftlich und wirtschaftlich relevante Themen verstärkt in das öffentliche Licht gerückt. In regelmäßigen Podiumsgesprächen, Diskussionsveranstaltungen und Vorträgen bringen WissenschaftlerInnen und ExpertInnen aus der unternehmerischen und institutionellen Praxis ihre Expertise ein und diskutieren gemeinsam mit der interessierten Öffentlichkeit aktuelle Themen. Mehr dazu unter wu.ac.at/wumatters.

WU matters. WU talks. Besitzen. Bewerten. Besessen? Reflexion über Haben und Sein

Eine Veranstaltung der Reihe Open Minds

Datum: 12.12.2017, 17:30 Uhr

Ort: WU Campus, Gebäude LC, Festsaal 1
Welthandelsplatz 1, 1020 Wien, Österreich

Url: https://wu.at/openminds

WU matters. WU talks.
Besitzen. Bewerten. Besessen?
Jetzt anmelden!

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Anna Maria Schwendinger
PR-Referentin
Tel: + 43-1-31336-5478
E-Mail: anna.schwendinger@wu.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WU20001