Fahndung nach Erpressung – Mann stellt sich in einer Polizeiinspektion

Wien (OTS) - Wie bereits berichtet steht ein 24-Jähriger unter Verdacht, im Mai 2017 Bargeld in der Höhe von 7000 Euro erpresst zu haben. Der Tatverdächtige stellte sich am 5. Dezember 2017 in der Polizeiinspektion Julius-Tandler-Platz. Er wurde vernommen und zeigte sich zu den Vorwürfen nicht geständig. Der Mann befindet sich in Haft.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Patrick Maierhofer
+43 1 31310 72121
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0002