6. Fenster offen: Wirtschaftspolitischer Adventkalender der WK Wien

Standortanwalt für Infrastrukturprojekte – damit nicht erst unsere Urenkel bauen, was heute im Genehmigungsverfahren feststeckt

Wien (OTS) - Infrastruktur wird für Generationen gebaut. In Österreich braucht man aber auch Generationen bis der eigentliche Bau beginnen kann. Schlagen Sie nach bei Lobautunnel, Breitspuranbindung und 3. Piste Flughafen. Zum Haareraufen ist das für die Projektwerber. Sie kämpfen gegen politische Zauderer und Zögerer sowie die nimmermüde Phalanx an Bürgerinitiativen und NGOs. Argumente haben da keinen Platz mehr, wenn es ums Verhindern geht. Es braucht daher mehr Unterstützung für die großen Infrastrukturprojekte in unserem Land. Ziel muss sein, Verfahren zu beschleunigen und standortrelevante Argumente zu stärken.

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Wien
Abteilung Presse und Öffentlichkeitsarbeit
01 51450 1814
presse@wkw.at
news.wko.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WHK0001