Energiewende auf Erfolgskurs?

Fakten und Mythen der deutschen Energiewende und was hat das mit Österreich zu tun?

Wien (OTS) - Die Energiewende in Deutschland ist eine Erfolgsgeschichte, denn zehn Mal so viele Arbeitsplätze bei den erneuerbaren Energien als in der Kohleindustrie, um 14% gesunkene CO2-Emissionen der Stromerzeugung Deutschlands seit 2007 und steigende Energieunabhängigkeit sind die harten Fakten. Die Tatsache ist aber, dass die alte und neue Welt um eine Systemänderung kämpft, deren Auswirkungen Gewinner und Verlierer hervorbringt. „Das Nichthandeln im Bereich des Kohleausstiegs, der Wärmewende und des Transportsektors muss endlich beendet werden, und der Ausbau der erneuerbaren Energien braucht wieder mehr Schwung“, fordert Craig Morris, Energieexperte und Senior Fellow am IASS Potsdam im Rahmen der Diskussionsveranstaltung ‚windrichtungen’ der IG Windkraft.

Vom deutschen Überschussstrom ist immer wieder zu hören. Allerdings wird dieser oft in Zusammenhang mit den erneuerbaren Energien gebracht. „Diese Betrachtungsweise kann ich nicht teilen“, bemerkt Morris und setzt fort: „Wenn die erneuerbaren Energien ein Drittel zur Stromversorgung beitragen, wie kann man dann überhaupt von einem Überschuss bei erneuerbaren Energien sprechen? Deutschland hat einen Überschuss an konventionellem Strom und den müssen wir so schnell wie möglich loswerden.“

Die gesamte Aussendung finden Sie in der Pressemappe

Rückfragen & Kontakt:

IG Windkraft Österreich
Martin Jaksch-Fliegenschnee
Mobil: 0699 / 188 77 855
m.fliegenschnee@igwindkraft.at
http://www.igwindkraft.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | IGW0001