Johanniter mit Sicherheitspreis ausgezeichnet

Der Johanniter-Bereichsbeauftragte, Rudolf Niebler, wurde am 1. Dezember mit dem Österreichischen Sicherheitspreis für sein Lebenswerk ausgezeichnet

Wien (OTS) - Im Rahmen einer feierlichen Gala im Schloss Grafenegg vergab das Kuratorium Sicheres Österreich den ersten Österreichischen Sicherheitspreis. Den Preis für das Lebenswerk um die Sicherheit übergab Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner dem ehrenamtlichen Johanniter Rudolf Niebler.

Rudolf Niebler ist seit mehr als 50 Jahren, davon 30 Jahre für die Johanniter, im Rettungsdienst aktiv. Er engagierte sich in seiner Zeit als Wiener Bereichsbeauftragter für die Einführung von Defibrillatoren im Rettungsdienst und die professionelle Schulung der Sanitäter.

„Unter seiner Regie führten die Johanniter als erste Rettungsorganisation in Österreich die Anwendung der Defibrillatoren im Jahr 2000 ein. Was damals in der Branche umstritten war ist heute sogar fixer Bestandteil der Erste-Hilfe-Ausbildung für Laien“, erklärt Johanniter-Präsident Johannes Bucher.

„Ich bin sprachlos und zutiefst gerührt über diese Auszeichnung“, bedankte sich Rudolf Niebler. Der 71jährige gelernte Schriftsetzer ist mittlerweile in Pension und immer noch ehrenamtlich für die Johanniter im Krankentransport und Organtransport tätig. Als Bereichsbeauftragter hat er immer ein offenes Ohr für die Anliegen der freiwilligen Helfer und Helferinnen. Er wird daher nicht nur als Vorgesetzter respektiert, sondern auch als Freund und Wegbegleiter zutiefst geschätzt.

Das Kuratorium Sicheres Österreich (KSÖ) engagiert sich seit mehr als 40 Jahren für mehr Sicherheit in Österreich. Prävention und Bewusstseinsbildung spielen dabei eine zentrale Rolle.

Die Johanniter leisten mit rund 300 Mitarbeitern und doppelt so vielen Ehrenamtlichen 180.000 Einsätze jährlich. 40.000 Förderer ermöglichen mit ihren Beiträgen ein breites Spektrum an sozialen und karitativen Leistungen, etwa Rettungsdienst und Krankentransport, Gesundheits- und Hauskrankenpflege, Pallaitive Care, Erste-Hilfe-Ausbildung, betreubares Wohnen, Katastrophenhilfe und Jugendarbeit. Die Johanniter-Unfall-Hilfe ist ein Werk des evangelischen Johanniterordens und Mitglied der Diakonie Österreich.

Fotos für die Medienarbeit finden Sie hier

Rückfragen & Kontakt:

Die Johanniter
Mag. Belinda Schneider
Kommunikation und Marketing
+43 1 470 70 30/5713 oder +43 676/83 112 813
presse@johanniter.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | JOH0001