Die VAE erhalten als erstes arabisches Land einen Sitz im IMO-Mitgliedsrat in Kategorie B

Dubai, Vae (ots/PRNewswire) - Die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) sind damit das erste arabische Land, das einen Sitz im Kategorie-B-Mitgliedsrat der Internationalen Seeschifffahrtsorganisation (International Marine Organization, IMO) erhalten hat. Dieser Sieg war das großartige Ergebnis einer Wahl, an der Nominierte aus 11 führenden Ländern des internationalen Seehandels teilnahmen, darunter Deutschland, Schweden, die Niederlande, Brasilien, Argentinien, Frankreich und Australien. Die Erklärung wurde während der 30. Generalversammlung abgegeben, inmitten internationaler Anerkennung für den Wettbewerbsvorsprung der VAE, der es dem Land ermöglicht hat, eine zentrale Rolle bei der Förderung des internationalen Seeverkehrssystems und dem Wachstum des internationalen Seehandels zu spielen.

(Photo: http://mma.prnewswire.com/media/614641/UAE_Federal_Transport_ Authority.jpg )

Seine Exzellenz Dr. Abdullah bin Mohammed Balheif Al Nuaimi, Minister für Infrastrukturentwicklung und Vorsitzender des Verwaltungsrats der Bundesbehörde (FTA) übermittelte die höchsten Glückwünsche an Seine Hoheit Sheikh Khalifa bin Zayed Al Nahyan, Präsident der VAE und Seine Hoheit Sheikh Mohammed bin Rashid Al Maktoum, Vizepräsident und Premierminister der Vereinigten Arabischen Emirate und Staatsoberhaupt von Dubai. Er merkte an, dass dieser historische Sieg einen wichtigen Meilenstein auf dem Weg der Vereinigten Arabischen Emirate zu Führerschaft, Wachstum und Entwicklung darstellt.

Al Nuaimi sagte, dass die Aufnahme in den IMO-Rat eine Ergänzung zu den kulturellen Errungenschaften der VAE darstellt. Sie ebnet weiterhin den Weg für eine neue Etappe der globalen Führungsrolle, indem der Beitrag der VAE bei der Entwicklung internationaler Gesetze und Vorschriften, die den internationalen Handel, den Transport und die internationale Schifffahrt fördern, verstärkt wird.

Seine Exzellenz Al Nuaimi schrieb den Sieg den hochentwickelten Kompetenzen und den Wettbewerbsvorteilen der VAE zu. Darüber hinaus dankte er allen Ländern und zollte ihnen Anerkennung für die Unterstützung des Nominierungsdossiers und für die ernsthafte Arbeit und die Bemühungen des unterstützenden Teams. Er hob die Zusammenarbeit zwischen dem öffentlichen und dem privaten Sektor hervor, die dazu beitrug, die Position der VAE weltweit zu stärken. Er bedankte sich auch bei dem Ministerium für auswärtige Angelegenheiten und internationale Zusammenarbeit der VAE, den Hafen-und lokalen Seefahrtsbehörden und bei dem Team für ihren unermüdlichen Einsatz und ihre wertvollen Beiträge, die den größten Einfluss auf diesen historischen Sieg hatten.

Abschließend sagte Al Nuaimi: "Die Errungenschaften der VAE machen hier nicht halt. Wir werden weiterhin darauf drängen, die wettbewerbsfähige Rolle des Landes im Welthandel und in der internationalen Wirtschaft fortzusetzen, insbesondere wenn es um unsere anhaltenden Bemühungen geht, in den kommenden Jahren die Entwicklung lokaler Häfen mit einer Gesamtinvestition von 157 Mrd. AED auszubauen."

Rückfragen & Kontakt:

Eyad Zeidan, 00971551908590

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0003