SJ-Herr: „FPÖ pfeift auf ihre WählerInnen! Entzaubern wir sie endlich.“

Im Wahlkampf nur Asylthema und Hetze, jetzt Politik gegen ArbeiterInnen - SJ zeigt auf, wo FPÖ ArbeiterInnen in den Rücken fällt

Wien (OTS) - „Strache streute seinen WählerInnen Sand in die Augen. Im Wahlkampf war er sich nicht zu blöd egal welches Thema auf die Asylfrage zu reduzieren, jetzt folgt eine Verschlechterung für ArbeiterInnen nach der anderen!“, so Julia Herr, Vorsitzende der Sozialistischen Jugend. Besonders sauer stoßen ihr dabei die laufenden Ankündigungen bezüglich Einschränkungen in der Arbeitsmarktpolitik auf: „Ob Beschäftigungsbonus oder Aktion 20.000: mit der FPÖ steht all das vor einem baldigen Ende!“ Grund für die SJ noch stärker an der Entzauberung der FPÖ zu arbeiten und klar zu machen, wofür die Blauen wirklich stehen: „ArbeiterInnen sind Strache herzlich egal, die FPÖ ist und bleibt eine Partei der Reichen. Da ist es kein Wunder, dass es ihnen so leicht fällt, mit den Schwarzen auf einen Nenner zu kommen.“

„Die Arbeitslosigkeit ist zuletzt gesunken, dennoch sind noch über 300.000 Menschen ohne Arbeit. Jeder davon ist einer zu viel!“, meint Herr. Arbeitslosigkeit erhöht auch den Druck auf jene Menschen mit Job und deren Löhne. „Die letzte Schwarz-Blaue Regierung wirft ihren langen Schatten voraus. Schon damals stieg die Arbeitslosigkeit stark, trotz deutlich besserer Wirtschaftslage!“, erklärt die SJ-Vorsitzende und ergänzt „ArbeiterInnen sollen sich den Profitinteressen der Unternehmen machtlos fügen müssen. Dazu passen auch die blauen Attacken auf die Arbeiterkammer!“

„Strache wird weiterhin rassistische Ressentiments schüren, um das wahre Gesicht der FPÖ zu verbergen. Aber wir werden in ganz Österreich kräftig daran arbeiten, die FPÖ endlich zu demaskieren!“, so Herr abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Sozialistische Jugend Österreich
Roland Plachy
SJ-Pressesprecher
+43 664 / 450 12 58
office@sjoe.at
www.sjoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SJO0001