„Heimat Fremde Heimat“ über die österreichischen Ungarn

Am 3. Dezember um 13.30 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Lakis Jordanopoulos präsentiert am Sonntag, dem 3. Dezember 2017, um 13.30 Uhr in ORF 2 eine von Sabina Zwitter gestaltete „Heimat Fremde Heimat“-Ausgabe über die österreichischen Ungarn:

Offiziell sollen im Burgenland rund 6.000 Ungarn leben. Laut Schätzungen des Finno-Ugristik-Instituts der Universität Wien leben rund 150.000 Ungarn in Österreich. Noch nie war das kulturelle Leben in der autochthonen ungarischen Volksgruppe so divers und rege. Vom Modern Dance bis zum Mulatschak, vom Sprachunterricht bis zur Ungarisch-Matura in Oberwart/Felsöör hat die Volksgruppe in den vergangenen Jahrzehnten ein modernes Profil entwickelt. Diese Kulturarbeit wird nun erstmals auch von Ungarn finanziell unterstützt. Nun bemerkt man in diesem Zusammenhang aber auch, dass unter Viktor Orbán die Grenzziehung zwischen Ungarn und dem Burgenland wieder thematisiert wird. Denn das Burgenland ist erst seit 1921 bei Österreich. Im Beitrag von Sabina Zwitter nehmen Anna und Akosch, zwei junge Ungarn, die Zuseherinnen und Zuseher an jene Orte mit, wo man Literatur, Folklore oder Bluesmusik, Küche und Politik der ungarischen Volksgruppe aus erster Hand erleben kann.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0002