Neuer Fachbeirat für Stadtplanung und Stadtgestaltung für die Funktionsperiode 2017 bis 2020

Wien (OTS) - Der Fachbeirat für Stadtplanung und Stadtgestaltung ist ein Gremium zur Unterstützung und Qualitätssicherung der Wiener Stadtplanung. Er setzt sich aus drei Architektinnen bzw. Architekten sowie aus Expertinnen und Experten aus verschiedenen Disziplinen zusammen, die ehrenamtlich und unabhängig tätig sind. Die Zusammensetzung ist in der Bauordnung für Wien geregelt. Die Mitglieder des Fachbeirates werden für drei Jahre auf Vorschlag verschiedener Institutionen (Universitäten, Kammern, Stadt Wien) bestellt.

Der Fachbeirat begutachtet als unabhängiges Gremium die vom Magistrat ausgearbeiteten Entwürfe für die Festsetzung und Abänderung von Flächenwidmungs- und Bebauungsplänen sowie einzelne Bauvorhaben, wenn sie von maßgeblichem Einfluss auf das örtliche Stadtbild sind. Pro Jahr finden in der Regel 10 Fachbeiratssitzungen statt. Mit Elke Delugan-Meissl ist erstmals eine Frau Vorsitzende des Wiener Fachbeirates.

In der Funktionsperiode 2017-2020 gehören folgende Expertinnen und Experten dem Fachbeirat an:

Architektin Arch. DIin Elke Delugan-Meissl (Vorsitzende des Fachbeirates, Architektur) (neu)
Architekt AProf. MMag. Arch. Johann Traupmann (Architektur) (neu) Architektin Univ.-Prof. Arch. DIin Bettina Götz (Architektur) (neu) Hofrat Univ.-Doz. Dr. Friedrich Dahm (Denkmalwesen)
DIin Andrea Faast (Standortfragen)
Univ.-Prof. Dr. Axel Priebs (Stadtökologie) (neu)
DI Thomas Knoll (Raumplanung)
Mag. Thomas Ritt (Sozialfragen) (neu)
DIin Michaela Ragoßnig-Angst MSc(OU) (Vermessungswesen)
DI Andreas Rösner (Bauingenieurwesen) (neu)
DIin Andrea Weninger (Verkehrswesen)
Univ.-Prof. DI Richard Stiles (Grünraumplanung) (neu)

Ein "Fachbeirat für Stadtplanung" war bereits in der Stammverfassung der Wiener Bauordnung, dem Gesetz vom 15. November 1929, LGBL. 11/1930, vorgesehen. Die entsprechende Bestimmung war lange Zeit nicht in Geltung und wurde 1939 aufgehoben.

Der Wiener "Fachbeirat für Stadtplanung" wurde 1947 wieder ins Leben gerufen. Durch die Bauordnungsnovelle 1986 wurde er verändert beziehungsweise erneuert. Im Rahmen der Bauordnungsnovelle 1987 wurde das Aufgabengebiet erweitert. Seither gibt es den "Fachbeirat für Stadtplanung und Stadtgestaltung" in seiner heutigen Form.

Neue Vorsitzende Architektin Elke Delugan-Meissl

Der Fachbeirat hat in seiner konstituierenden Sitzung Architektin Elke Delugan-Meissl zur Vorsitzenden gewählt. Elke Delugan-Meissl, geboren in Linz, hat an der Universität Innsbruck Architektur studiert und ist Gründerin und Partner im Architekturbüro Delugan Meissl Associated Architects mit Sitz in Wien. Sie war bereits in mehreren Beratungsgremien tätig (Grundstücksbeirat Wien, Vorsitzende des Gestaltungsbeirats Salzburg, Vorsitzende des BIG Architektur Beirats) und ist mit mehreren Preisen ausgezeichnet (Großer Österreichischer Staatspreis 2015). Im Jahr 2016 war sie Kommissärin des Österreich-Pavillons der 15. Internationalen Architekturbiennale in Venedig. Delugan Meissl Associated Architects sind verantwortlich für viele auch international beachtete Gebäude wie das Niederländische Filminstitut in Amsterdam, das Porsche Museum in Zuffenhausen oder das Hyundai Motorstudio in Goyang (Südkorea). In Wien haben sie neben vielen Wohnbauten auch die FH Campus in Favoriten, das Pflegewohnhaus Donaustadt oder das Hauptgebäude der Bestattung und Friedhöfe GmbH in Simmering geplant.

Rückfragen & Kontakt:

Alexandra Rupp-Ebenspanger
Stabstelle für BürgerInnenbeteiligung und Kommunikation
Magistratsabteilung 21
Alexandra.rupp-ebenspanger@wien.gv.at
Tel.: +43/1 4000 88562

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0006