KAICIID Direktorium verurteilt Terroranschlag auf Moschee in Ägypten: "Terror kennt keine Religion"

Wien (OTS) - KAICIIDs Board of Directors hat nach dem jüngsten schrecklichen Angriff auf Gläubige in der Al-Rawda-Moschee in Bir al-Abed, Ägypten, bei dem 300 Menschen ums Leben kamen und weitere Hunderte verletzt wurden, die folgende Stellungnahme veröffentlicht:

"Wir sind traurig und entsetzt über diesen schrecklichen Angriff auf Gläubige in Ägypten. Unsere Gebete sind bei jenen Familien, die Angehörige durch diese sinnlose, brutale Gewalt verloren haben. Mögen sie Trost und Heilung finden.

Diese brutalen Angriffe gegen Menschen in ihren Gebetsstätten, welche heilige Orte des Friedens und der Hingabe sind – egal ob Kirchen, Moscheen oder Tempel – sind Angriffe gegen jegliche religiösen Wert und Glauben. Sie sind ungeheuerliche Verletzungen grundlegender Menschenrechte.

Angriffe wie diese zielen darauf ab das soziale Gefüge zu schwächen, den sozialen Zusammenhalt zu zerstören sowie Misstrauen und Hass entlang religiöser und ethnischer Linien zu schaffen. Tatsächlich können sie jedoch den gegenteiligen Effekt bewirken, da sie zweifelsfrei beweisen, dass Terror keine Religion kennt. Wenn wir nicht zusammenkommen, um diejenigen zu besiegen, welche die Religion für ihre eigenen gewalttätigen Zwecke manipulieren, sind wir alle gleichermaßen anfällig für ihre Gewalt und ihr Böses.

Wir stehen hinter allen Bürgern von Ägypten, die nach diesem Angriff in Trauer zusammenkommen."

Über KAICIIDs Board of Directors

Das Internationale Dialogzentrum (KAICIID) ist eine zwischenstaatliche Organisation, die den Dialog zwischen verschiedenen religiösen und kulturellen Gruppen stärkt, um Gerechtigkeit, Frieden und Versöhnung zu fördern und dem Missbrauch von Religion, um Gewalt zu rechtfertigen, entgegenzuwirken. Das Zentrum wird von einem multireligiösen Direktorium geleitet, das sich aus Vertretern von fünf Religionen - Buddhismus, Christentum, Hinduismus, Islam und Judentum - zusammensetzt.

Sie sind in alphabetischer Reihenfolge: Dr. Hamad Al-Majed, Dr. Kezevino Aram, Seine Exzellenz Bishof Miguel Ayuso, Seine Eminenz Metropolit Emmanuel, Dr. Sayyed Ataollah Mohajerani, Pastorin Kosho Niwano, Pastor Mark Poulson, Oberrabbiner David Rosen, Dr. Mohammad Sammak.

Rückfragen & Kontakt:

Peter Kaiser
Director of Communications
KAICIID
Tel. +43 1 313 22 415
E-Mail: press@kaiciid.org
http://www.kaiciid.org/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KDC0001