„IM ZENTRUM“: Sozialdemokratie in der Sinnkrise – Das Ende einer Ideologie?

Am 19. November um 22.00 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Österreichs Sozialdemokraten sind bei der Wahl am 15. Oktober vom ersten Platz verdrängt worden und bereiten sich jetzt auf die Oppositionsrolle vor. Nicht nur in Österreich, in fast ganz Europa schwächelt die Sozialdemokratie. Nur noch sechs der 28 EU-Länder werden sozialdemokratisch regiert. Wo haben die Sozialdemokraten versagt? Warum wenden sich viele Menschen ab von dieser einst ruhmreichen Bewegung? Was sind die Ursachen des europaweit negativen Trends? Haben linke Parteien nicht die richtigen Antworten auf die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts? Sind sie zu pragmatisch geworden? Oder zu ideologisch? Braucht es einen linken Populismus? Oder eher eine populäre Linke? Haben Parteien Zukunft, die sich der „progressiven Mitte“ verschreiben, wie das die SPÖ zuletzt formuliert hat? Darüber diskutieren am Sonntag, dem 19. November 2017, um 22.00 Uhr in ORF 2 bei Claudia Reiterer „IM ZENTRUM“:

Christian Kern
Bundeskanzler, SPÖ-Vorsitzender

Konstantin Wecker
Liedermacher, Autor und Schauspieler

Cathrin Kahlweit
Süddeutsche Zeitung

Martin Ohneberg
Industrieller

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0014