Launch des »World Ocean Review 5«

Berlin/Hamburg/Kiel (ots) - Bildmaterial wird über obs versandt und ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/pm/82183/3790989

Gestern Abend wurde die fünfte Ausgabe des »World Ocean Review - Die Küsten - ein wertvoller Lebensraum unter Druck« in der Landesvertretung Schleswig-Holstein in Berlin im Rahmen einer Abendveranstaltung mit über 300 Gästen, darunter zahlreiche Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft, vorgestellt. Moderator Karsten Schwanke führte durch die Veranstaltung und beleuchtete mit seinen Podiumsgästen die unterschiedlichen Aspekte des Themas »Die Küsten - ein boomender Lebensraum zwischen Fluch und Segen«. Dabei gelang es, einen Bogen zu spannen vom Kampf gegen Naturgefahren bis hin zu Küstenschutz und Konzepten für eine schonende Nutzung.

Nach der Begrüßung durch Staatssekretär Ingbert Liebing, Ulrich Bathmann (Direktor des IOW und Vorsitzender des Konsortiums Deutsche Meeresforschung), Martin Visbeck (Sprecher des Exzellenzclusters »Ozean der Zukunft«) sowie durch mare-Verleger und WOR-Initiator Nikolaus Gelpke, ging Karsten Schwanke mit den Gästen in den Interviewparcours:

Zu Beginn erläuterte Silja Klepp, Professorin am Institut für Geographie an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, am Beispiel des pazifischen Inselstaates Kiribati, wie sich Küstenregionen konkret auf die Auswirkungen des Klimawandels vorbereiten. Wie Küstenökosysteme auf klimabedingte und menschengemachte Umweltveränderungen reagieren, erklärte Biogeochemiker Tim Jennerjahn. Monika Breuch-Moritz, Präsidentin des Bundesamts für Seeschifffahrt und Hydrographie, machte deutlich, welcher Dialog notwendig ist, um sowohl den ökologischen als auch den ökonomischen Anforderungen an die Küste gerecht zu werden. Im Anschluss beleuchtete Karsten Reise, ehemaliger Leiter der Wattenmeerstation Sylt des Alfred-Wegener-Instituts, welche Maßnahmen erforderlich sind, um das Wattenmeer in Deutschland zu schützen. Abschließend forderte der schleswig-holsteinische Umweltminister Robert Habeck ein politisches Miteinander, das den Klima- und Küstenschutz nachhaltig gestaltet.

Die fünfte Ausgabe des »World Ocean Review« mit dem Titel »Die Küsten - ein wertvoller Lebensraum unter Druck« (WOR 5) ist soeben erschienen. Der WOR 5 wird herausgegeben von der gemeinnützigen Organisation maribus gGmbH mit Unterstützung der Zeitschrift mare, des International Ocean Institute (IOI), des Exzellenzclusters »Ozean der Zukunft« und des Konsortiums Deutsche Meeresforschung. Er ist zu beziehen über www.worldoceanreview.com

Rückfragen & Kontakt:

maribus gGmbH
Bettina Wittich
Presse und Öffentlichkeit
Telefon: +49-40-368076-22
E-Mail: wittich@mare.de

Exzellenzcluster »Ozean der Zukunft«
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Friederike Balzereit, Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49-431-880-3032
E-Mail: fbalzereit@uv.uni-kiel.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0008