ASFINAG: Konsumentenschutzfrist beim Kauf einer Digitalen Vignette beruht auf einer EU-weiten Regelung

Wien (OTS) - Die ASFINAG setzt mit der Konsumentenschutzfrist beim Kauf einer Digitalen Vignette die Vorgaben der Europäischen Richtlinie für Konsumentenschutz um. Die ASFINAG gewährt Kundinnen und Kunden innerhalb von 14 Tagen ein vollständiges Rücktrittsrecht. Ein Teilrücktritt, wie von der Arbeiterkammer Niederösterreich angesprochen, ist nicht möglich. Bei den Vignettenpreisen handelt es sich um gesetzlich verordnete Preise und Vignettentypen (Zehn-Tages-, Zwei-Monats- und Jahresvignetten). Daher ist es nicht möglich, dass Kundinnen und Kunden beispielsweise zwei Tage Autobahnen und Schnellstraßen benützen, anschließend ihren Rücktritt erklären und dann einen Anteil des Vignettenpreises zurückerhalten. Aus diesem Grund wurde im Sinne des Konsumentenschutzes die Vorgehensweise gewählt, dass Kundinnen und Kunden innerhalb von 14 Tagen generell vom Kauf zurücktreten können. Deswegen ist die Digitale Vignette erst am 18. Tag nach Kauf gültig.

Die ASFINAG empfiehlt deswegen: Rechtzeitig bis spätestens 14. Jänner eine Digitale Vignette im Webshop auf asfinag.at oder über die kostenlose ASFINAG-App Unterwegs kaufen, damit sie mit Sicherheit ab dem 1. Februar (Ende des alten Vignettenjahres) gültig ist.

Rückfragen & Kontakt:

Alexander Holzedl
ASFINAG
Pressesprecher
MOB: +43 664 60108 18933
E-Mail: alexander.holzedl@asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0001