Jazz am nächsten Horizont

Mehr als 100 Gäste aus Industrie, Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung folgten der Einladung der TÜV AUSTRIA Group zu einem Jazz Fest mit der Formation KAHIBA in „Die Thalia“ in Graz.

Wien (OTS) - Die Formation Heinrich von Kalnein & KAHIBA, bestehend aus Heinrich von Kalnein - Saxofon, Flöte, Gregor Hilbe, Drums & Electronics sowie Anıl Bilgen, Piano & E-Piano, begeisterte das Publikum der TÜV AUSTRIA Group mit Sets aus ihren letzten Alben The Sixth Sense, Orbital Spaces und Global Dialects. „Weltumspannender, moderner, organischer kann Jazz wohl nicht klingen”, urteilte einst das Concerto Magazin, eine Beschreibung mit Bezugspunkten zum Gastgeber TÜV AUSTRIA, so Stefan Haas, CEO der Unternehmensgruppe: „Wir begleiten seit unserer Gründung vor 145 Jahren die technologische Entwicklung als Wegbegleiter der Innovation.” Technische Sicherheit, so Haas, bedeutet große Verantwortung im Sinne der Industrie und des einzelnen Menschen, Flexibilität und Mut zur Weiterentwicklung seien gefragt: „Ob nun bei der Prüfung technischer Anlagen, der Zertifizierung von IT Infrastrukturen oder der Aus- und Weiterbildung hochqualifizierter Experten, wir denken in über 40 Ländern jeden Tag für unsere Kunden ‚voraus‘, erklärt Haas.

Improvisation

Die drei Improvisationskünstler der Formation KAHIBA definieren sich mit ihrer Mischung aus Jazz, Elektronik und „folklore imaginaire“ neu. Mit ihrem Album The Sixth Sense haben Kalnein, Hilbe und Bakanic eine Trilogie „großer Melodiebögen” abgeschlossen, mit einem „Sound einer sich blind verstehenden Band”, berichtete Ralf Dorschel, NDR. KAHIBA verleiht ihren Sets „schier mystische Bewegung“, ist spontan und strukturiert zugleich, schrieb Tobias Böcker im Jazzpodium. Das Publikum in „Die Thalia“ konnte sich selbst von der musikalischen Darbietung frei von stilistischen Zwängen überzeugen, jeder Ton erschließt eine neue Ausdrucksform – eine laufende Innovation, die sich in der Ausrichtung der TÜV AUSTRIA Group wiederfindet.

Innovation: Der nächste Horizont

Stefan Haas stellte „Next Horizon“ vor, den Digital Acceleration Incubator der Unternehmensgruppe. In diesem Co-Working Space werden konzerninternes Fachwissen und praktische Markterfahrung mit visionären Denkansätzen kombiniert: „Österreichs Next Generation ist eingeladen, Ideen und Ansätze mit dem Wissen und der Expertise der marktorientierten TÜV AUSTRIA-Fachleute zu verbinden und an zukunftsträchtigen, ökonomisch anwendbaren Dienstleistungen zu arbeiten“. Der Abend belohnte die Gäste bereits mit einem musikalischen Ausblick auf den „nächsten Horizont“.

KAHIBA, die „nimmermüden Neuerfinder des Jazz“ (David Kasprowicz, Drei-Länder-Jazz) faszinierten beim TÜV AUSTRIA JazzFest in Graz mit einer klangvollen Reise in ihre Welt der Klänge, der Improvisation, der „eigenen Dialekte einer Musik zwischen Zeiten und Kontinenten“ (Stefan Hentz, Die Zeit).

Weitere Bilder in der APA-Fotoservice Galerie

TÜV AUSTRIA Group
Einfach sicher.
Mehr drin.
TÜV AUSTRIA Akademie
Goldrichtig.
Das Kursprogramm 2018.
NEXT HORIZON
NEXT HORIZON ist der Digital Acceleration Incubator der TÜV AUSTRIA Group. In drei Areas erforschen die Pioneers von NEXT HORIZON neue Technologien und Methoden und entwickeln darauf basierend zukunfsweisende Service-Innovationen.
Think beyond...
KAHIBA
KAHIBA spielen ihre eigene Musik: eine virtuose und einzigartige Mischung aus Jazz, Musica Brasileira, frei improvisierter Musik, Elektronik und »Folklore Imaginaire«.
Weitere Informationen

Rückfragen & Kontakt:

TÜV AUSTRIA Group
Marketing & Unternehmenskommunikation
TÜV AUSTRIA-Platz 1
2345 Brunn/Gebirge
marketing@tuv.at
http://www.tuv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TVO0001