Öffentlichkeitsfahndung durch Lichtbildveröffentlichung: Kreditbetrüger gesucht

Wien (OTS) - Ein bislang unbekannter Tatverdächtiger wird beschuldigt, im Zeitraum von September 2016 bis April 2017 insgesamt 23 Kreditbetrügereien begangen und dadurch eine Gesamtschadenssumme von über 600.000 Euro verursacht zu haben. Der mutmaßliche Täter hat unter Verwendung gefälschter Dokumente, Meldezettel sowie Lohn- und Gehaltsbestätigungen Banken getäuscht und so widerrechtlich Geld erlangt. Der Mann konnte bei der Einzahlung auf diverse Konten gefilmt werden, er ist ca. 30 Jahre alt, ca. 165-170 cm groß und ist der deutschen, slowakischen, serbokroatischen und bosnischen Sprache mächtig.
Die Ermittlungen zu dem Fall laufen, das Landeskriminalamt, Außenstelle Süd (Gruppe Hutterer) bittet um Hinweise (auch anonym) unter der Telefonnummer 01-31310-57800.
.
Für Medienrückfragen steht Ihnen Pressesprecher Harald Sörös unter der Telefonnummer 01/31310-72115 zur Verfügung.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Harald SÖRÖS
+43 1 31310 72115
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0006