„Bewusst gesund“ über richtiges Blutmanagement vor Operationen

Außerdem am 18. November: „Bewusst gesund“-Tipp zum Thema Probleme in den Wechseljahren

Wien (OTS) - Ricarda Reinisch präsentiert das ORF-Gesundheitsmagazin „Bewusst gesund“ am Samstag, dem 18. November 2017, um 17.05 Uhr in ORF 2 mit folgenden Beiträgen:

Maßvoll – Richtiges Blutmanagement vor Operationen

Wenn sich erwachsene Patientinnen und Patienten einem geplanten blutungsriskanten Eingriff unterziehen müssen, kann es sein, dass sie Bluttransfusionen brauchen – vor oder nach dem Eingriff. In Österreich zeigt eine Untersuchung, dass rund 20 Prozent der Patienten anämisch, das heißt blutarm zu einer Operation kommen, und dass sie deshalb einen deutlich höheren Bluttransfusionsbedarf haben. Im europäischen Vergleich wird in Österreich bei Operationen viel Blut verbraucht. Mit 50 Fremdbluttransfusionen pro 1.000 Einwohner liegen wir im Spitzenfeld. Der Umgang mit Blut und die Versorgung der Patientinnen und Patienten mit Blutprodukten sind in der österreichischen Bevölkerung mit sehr positiven Einstellungen verbunden. Dies geht so weit und gipfelt in der Vorstellung, dass mehr und häufigere Bluttransfusionen automatisch zu einem „Mehr“ an Gesundheit führen. In jüngster Zeit hat sich aber gezeigt, dass ein verantwortungsvoller und sparsamer Umgang mit Fremdbluttransfusionen bei Operationen nicht nur ein Thema der Ökonomie ist, sondern auch zu einem verbesserten Heilungsverlauf führt. Gestaltung: Andi Leitner.

Winterfit – Mit gesunder Ernährung durch den Winter

Essen ist auch Modesache, alle paar Monate werden neue, angeblich besonders wirkungsvolle Ernährungstipps gegeben, die schlank, jung und vital halten sollen. Man sollte all diese Angebote mit der gebotenen Distanz auf ihren tatsächlichen Nutzen untersuchen. Manche Ernährungstrends können jedoch durchaus sinnvoll sein, wie zum Beispiel besonders nährstoffreiches Essen, das unter der Bezeichnung „Superfood“ in die Lebensmittelregale kommt. Denn die modernen Ernährungsgewohnheiten versorgen den Körper zwar mit viel zu vielen Kalorien, aber oft zu wenigen Nährstoffen wie Mineralien, gesunden Fetten, Vitaminen oder Antioxidantien. Was also extrem trendy klingt und oft mit exotischen Beeren oder Samen vermarktet wird, hat eine sehr reale und gesunde Grundlage – und dafür muss man gar nicht teure und exotische Nahrungsmittel kaufen. Auch heimisches Obst, Gemüse, Samen und Beeren – also „regionales Superfood“ – versorgen uns mit all den wichtigen und gesunden Inhaltsstoffen. Gestaltung: Christian Kugler.

Verantwortungsvoll – Wenn Kinder Angehörige pflegen

Anna Mayr hat einen Preis gewonnen – den Luise-Preis der Volkshilfe in der Kategorie „Pflegende Kinder und Jugendliche“. Seitdem Anna auf der Welt ist, kennt sie es nicht anders. Ihre ältere Schwester Theresa leidet am Rett-Syndrom und ist körperlich und geistig behindert – und wird von der Familie, also auch von ihrer jüngeren Schwester Anna versorgt und gepflegt. Inzwischen ist Anna 19 Jahre alt und hat ein freiwilliges soziales Jahr beim Roten Kreuz begonnen. Dass vor allem Mädchen in Familien mit pflegebedürftigen Angehörigen die Rolle der Pflegerin übernehmen, ist nicht selten und bedeutet eine große Bürde und Verantwortung. Gestaltung: Steffi Hawlik.

„Bewusst gesund“-Tipp zum Thema Probleme in den Wechseljahren

Univ.-Prof. Dr. Siegfried Meryn beantwortet Fragen der Zuseherinnen und Zuseher zum Thema Probleme in den Wechseljahren.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0001