Weltweit größte BIOPV-Dachinstallation mit Heliateks HeliaSol®

La Rochelle, Frankreich (ots/PRNewswire) - ENGIE, Heliatek und das "Departement Charentes Maritimes" eröffneten heute die weltweit größte BIOPV-Installation auf einem Dach. In der südwestfranzösischen Hafenstadt La Rochelle wurden auf dem Dach der Mittelschule "Collège Pierre Mendès France" ca. 500 m² der Solarfolie von Heliatek installiert. In Rekordzeit wurden knapp 400 Folien in drei verschiedenen Längen von 2 m, 4 m und 5,7 m verlegt. Das Ergebnis ist die größte BIOPV-Installation (BIOPV steht für gebäudeintegrierte organische Photovoltaik) auf einem Dach weltweit und ein Beleg für die einfache und schnelle Montage der Solarfolien.

(Logo: http://mma.prnewswire.com/media/604604/Heliatek_Logo.jpg )

(Photo: http://mma.prnewswire.com/media/604603/Heliatek_HeliaSol.jpg )

(Photo: http://mma.prnewswire.com/media/604602/Heliatek_OPV_project_o n_a_roof.jpg )

Bei der Dachinstallation kam zum ersten Mal die einsatzfertige Folienlösung HeliaSol® zum Einsatz. HeliaSol® ist mit einer selbstklebenden Rückseite und vorkonfigurierter Verkabelung ausgestattet, wird direkt auf die vorhandenen Dachflächen aufgeklebt und muss nur noch angeschlossen werden. Abzüglich der Vorbereitungszeit brauchte ein Team von sechs Personen nur acht Stunden, um 500 m² HeliaFilm® zu verlegen, da für jede Folie nur etwas über 2 Minuten benötigt wurden. Mit einer installierten Leistung von 22,5 kWp werden jährlich ca. 23,8 MWh generiert, was ca. 15 % des Strombedarfs der Schule entspricht.

HeliaSol® ist eine einsatzbereite Solarproduktlösung für den Retrofit-Markt von Dachflächen und Fassaden. HeliaSol® eignet sich für alle energiesparenden Sanierungsprojekte, bei denen Restriktionen seitens Gewicht, Statik, Zugang, Isolierung, Garantie oder Durchdringung des Daches eine Rolle bei der Produktauswahl spielen. Diese Installation in Frankreich dient als erster Schritt im Rahmen der Vorbereitung für den allgemeinen Markteintritt.

Heliatek rechnet mit Marktentwicklungen und steigenden Anforderungen zur Integration vorhandener Gebäudeflächen in die Energiesysteme von Gebäuden. "Leichte Dachkonstruktionen, die normalerweise keine Standard-PV-Technologie erlauben, können mit HeliaSol® jetzt grünen Strom produzieren, Dank unseres starken Partners und Investors ENGIE konnten wir dieses aufregende Projekt in Frankreich innerhalb kürzester Zeit realisieren", sagt Thibaud Le Séguillon, CEO der Heliatek GmbH.

ENGIE hat eine führende Rolle beim Transformationsprozess der Energiewirtschaft übernommen. "Erneuerbare Energien sind ein integraler Bestandteil unserer Strategie der Dekarbonisierung, Dezentralisierung und Digitalisierung der Energieversorgung. Der Gebäudesektor ist für fast die Hälfte des gesamten Stromverbrauches verantwortlich. Gebäude, die bisher nicht für die Energiegewinnung in Frage kamen, können jetzt ihren eigenen Strombedarf selbst abdecken. Mit der Technologie von Heliatek tragen sie damit zu einer dezentralisierten und nachhaltigen Energieversorgung bei", sagt Isabelle Kocher, CEO von ENGIE.

http://www.engie.com

http://www.heliatek.com

Rückfragen & Kontakt:

Presse:
Kathleen Walter
Tel.: +49-351213034421;
kathleen.walter@heliatek.com

HeliaSol und HeliaFilm sind eingetragene Warenzeichen der Heliatek
GmbH.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0018