Wie gesund ist Österreichs Gesundheitssystem - Länderprofil Gesundheit 2017

Pressegespräch am 23. November um 10:00 Uhr im Haus der EU in Wien mit Experten der EU-Kommission und der OECD

Wien (OTS) - Am 23. November 2017 wird in Brüssel der "State of Health in the EU" Report vorgestellt. Bereits drei Tage davor lädt die Vertretung der EU-Kommission in Österreich zu einer Vorschau auf den österreichischen Teil dieses Berichtes ein und zwar im Rahmen eines 

Pressegespräches

"Wie gesund ist Österreichs Gesundheitssystem -  Länderprofil Gesundheit 2017"

mit

Matthias Schuppe, Experte der EU-Kommission, "State of Health in the EU"-Team

Michael Gmeinder und Michael Müller, Abteilung für Gesundheitspolitik der OECD sowie

Marc Fähndrich, Wirtschaftsberater an der Vertretung der EU-Kommission in Wien

am

Montag, 20. November 2017 um 10:00 Uhr

im

Haus der Europäischen Union, Wipplingerstraße 35, 1010 Wien

Das österreichische Gesundheitswesen gehört zu den teuersten in der EU. Dies spiegelt sich aber nur zum Teil im Gesundheitszustand der Bevölkerung wider, zumal die Lebenserwartung nur knapp über dem EU-Durchschnitt liegt und die Anzahl der "gesunden Lebensjahre" ab dem Alter von 65 sogar darunter. Auch liegt die Zahl der vermeidbaren Todesfälle über jener einiger anderer EU-Staaten. Ursachen für dieses Missverhältnis zwischen Kosten und Ergebnissen sollen bei dem Pressegespräch von den Experten der EU-Kommission und der OECD aufgezeigt werden. Als Beispiele seien die starke Fokussierung auf Spitäler, die einen großen Kostenfaktor darstellen, genannt oder die Fragmentierung des Gesundheitssystems, welche eine gemeinsame Planung der stationären und ambulanten Versorgung erschwert. Aber auch in der Vorsorge und Prävention gilt es nachzubessern. So liegen in Österreich Tabak- und Alkoholkonsum unter Erwachsenen deutlich über dem EU-Durchschnitt.

Das Pressegespräch findet on-the-record statt, doch unterliegen alle Informationen einer SPERRFRIST bis 23. November 2017, 12:30 Uhr.  

Um Anmeldung wird ersucht: COMM-REP-VIE-PRESSE@ec.europa.eu

Pressegespräches "Wie gesund ist Österreichs Gesundheitssystem - Länderprofil Gesundheit 2017"

mit
Matthias Schuppe, Experte der EU-Kommission, "State of Health in the EU"-Team
Michael Gmeinder und Michael Müller, Abteilung für Gesundheitspolitik der OECD sowie
Marc Fähndrich, Wirtschaftsberater an der Vertretung der EU-Kommission in Wien

Das Pressegespräch findet on-the-record statt, doch unterliegen alle Informationen einer SPERRFRIST bis 23. November 2017, 12:30 Uhr.

Um Anmeldung wird ersucht: COMM-REP-VIE-PRESSE@ec.europa.eu

Datum: 20.11.2017, 10:00 - 11:00 Uhr

Ort: Haus der Europäischen Union, Bitte bei Empfang melden
Wipplingerstraße 35, 1010 Wien, Österreich

Rückfragen & Kontakt:

Vertretung der EU-Kommission in Österreich
Heinz-Rudolf Miko
Pressesprecher
++43 6767 90 80 45
Heinz-Rudolf.Miko@ec.europa.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUK0001