UNIQA Innovation Lab bei weXelerate eröffnet

wien (OTS) -

  • UNIQA Corporate Partner von weXelerate
  • Teil des größten Innovationszentrums Mitteleuropas im Wiener Design Tower
  • Attraktiver Treffpunkt für namhafte, etablierte Unternehmen und innovative Start-ups

Am 17.11.2017 findet die Eröffnung des mit 9.000 Quadratmetern größten Innovationszentrums und Start-up-Hubs Mitteleuropas, weXelerate, im Design Tower mitten im Herzen Wiens statt. „Als Vermieter leistet UNIQA einen wichtigen Beitrag zur Stärkung des Digitalstandortes Österreich und fördert damit die Ansiedlung von innovativen Unternehmen“, erklärt Andreas Nemeth, UNIQA Group Innovation Team. Bei weXelerate begegnen sich namhafte Unternehmen und innovative Start-ups. Für Letztere gibt es zudem ein umfangreiches Accelerator-Programm.

UNIQA ist nicht nur Vermieter, sondern auch Corporate Partner von weXelerate und gibt ausgewählten Start-ups so die Möglichkeit zur engen Zusammenarbeit. Dadurch können Start-ups von der etablierten Infrastruktur, Bekanntheit, Markterfahrung und nicht zuletzt auch finanziellen Stärke eines Versicherungsunternehmens profitieren. „Unser Interesse an Start-ups ist deswegen besonders groß, weil wir unseren Kunden langfristig signifikanten Mehrwert und innovative Dienstleistungen bieten wollen. Durch das rasante Wachstum und die zunehmende wirtschaftliche Relevanz, sind auch finanzielle Beteiligungen an Start-ups für uns sehr interessant“, sagt Andreas Nemeth. Als Corporate Partner hat UNIQA zudem die Möglichkeit, Auswahlkriterien für Start-ups im Vorfeld zu bestimmen und engen Kontakt mit ihnen zu pflegen.

Das UNIQA Innovation Lab bei weXelerate eröffnet zeitgleich im Design Tower und wird ein inspirierender Treffpunkt für UNIQA Mitarbeiter, andere etablierte Unternehmen, Forschung und Start-ups. „Wir lernen von Start-ups und Start-ups lernen von uns“, bringt es Andreas Nemeth auf eine einfache Formel. „Zudem freuen wir uns auf spannende Projekte und gute Zusammenarbeit mit namhaften Unternehmen unterschiedlichster Branchen – das Ausbrechen aus Branchensilos ist für Innovation absolut essentiell“, so Nemeth. Neben der branchenübergreifenden Vernetzung und dem gegenseitigen Lernen von und mit Start-ups geht es im Innovation Lab auch um die konkrete Umsetzung von Innovationsprojekten vor Ort.

Das Engagement bei weXelerate ist eine der Säulen der UNIQA Innovationsstrategie. UNIQA ist aktuell schon an fünf Start-up-Unternehmen beteiligt: Neben „Twisto“, einem innovativen E-Commerce Bezahlsystem in CEE, zählen auch „FINABRO“, ein digitaler Berater für privates Sparen und langfristige Veranlagungen, „fragnebenan.at“, eine Nachbarschaftsplattform, „Fincompare“, eine KMU-Finanzierungsplattform und „INZMO“, ein InsurTech für den Verkauf von Versicherungen über mobile Geräte und Online-Portale, zu den Startup-Beteiligungen.  Zudem bietet UNIQA gemeinsam mit dem Impact Hub ein maßgeschneidertes Accelerate Programm für die Ideen von Start-ups und Jungunternehmern rund um das generationenübergreifende Thema „sicher, besser, länger (zusammen) leben“.

Rückfragen & Kontakt:

UNIQA Insurance Group AG
Gregor Bitschnau, Pressesprecher
Tel.: +43 (01) 211 75-3440
Untere Donaustr. 21, A-1029 Wien, Österreich
E-Mail: presse@uniqa.at
www.uniqagroup.com
twitter.com/uniqagroup

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | UQA0001