Die Energiewende findet am Zähler statt

Innsbruck (OTS) - Mit gutem Gewissen Energie sparen: Techem, Österreichs führender Anbieter für die verbrauchsgerechte Abrechnung von Wärmeenergie und Wasser, schont die Umwelt und senkt die Energiekosten um mindestens 20 %.

Höchsten Komfort genießen, etwas Gutes für die Umwelt tun und gleichzeitig Kosten sparen? Klingt unmöglich, ist aber tägliche Realität für mehr als eine halbe Million Haushalte und Unternehmen österreichweit. Wer seinen Energie- und Wasserverbrauch individuell und zeitnah übermittelt erhält, geht wesentlich bewusster damit um. In Europas größter Studie zum Heizwärmeverbrauch in Gebäuden stellte Prof. Dr. Clemens Felsmann fest, dass die verbrauchsabhängige Abrechnung die günstigste, schnellste und effizienteste Maßnahme zur C02 Vermeidung und zum Energiesparen ist. Die Wirkung des veränderten Heiz- und Lüftverhaltens ist sogar vergleichbar mit der Sanierung eines Einfamilienhauses. Die Messgeräte von Techem erfassen punktgenau alle Verbrauchsdaten und unterstützen die Bewohner beim Kosten sparen. Mit der verbrauchsgerechten Abrechnung lassen sich ca. 20 % der Energiekosten und damit der CO2 Belastung einsparen - ein großer Gewinn für Bewohner und Umwelt. Neue innovative Systeme wie adapterm zur Funkfernablesung erreichen zusätzliche 10 % an Ersparnis. Weltweit vermeiden von der Techem Energy Services betreute Wohnungen auf diese Weise bereits jährlich 6,5 Millionen Tonnen C02.

Maximale Kundennähe

Seit 60 Jahren stehen bei der österreichischen Techem Messtechnik GmbH die Bedürfnisse der Kunden im Mittelpunkt aller Innovationen wie das Energiemonitoring, Direktverrechnungslösungen oder in Kürze Smart Home Technologie. Der österreichische Marktführer hatte bereits früh den enormen Nutzen für seine Kunden durch die Digitalisierung erkannt. Moderne Messgeräte übertragen die Daten täglich per Funk zur Abrechnungserfassung. Immobilienverwalter erhalten dank des neuen Onlineportals einen Echtzeitzugriff auf den Energieverbrauch und die damit verbundenen Kosten. Diese Prozessoptimierung reduziert den Verwaltungsaufwand und spart wiederum weitere Kosten ein.

Wasser- unser kostbarstes Gut

Dank der großen Erfahrung im Wasserbereich bietet die Techem Wassertechnik GmbH seit 1996 ein umfassendes Angebot rund um das Trink- und Heizungswasser an. Sauberes Trinkwasser wird als ein fixer Bestandteil der hohen Lebensqualität in Österreich angesehen. Techem kümmert sich daher um die Wasseraufbereitung und Legionellenüberprüfung. Digitale Wasserzähler und Enthärtungsanlagen schonen Umwelt und Konto.

Die Firmenchronik / Über Techem

1952 wurde Techem in Frankfurt am Main gegründet. Bereits 1957 entstand die erste österreichische Tochtergesellschaft als Universal Wärmemesstechnik. Nach dem Aufbau von Standorten in ganz Österreich, erfolgte 1979 die Errichtung des noch heutigen Unternehmenssitzes der Techem Messtechnik in Innsbruck Wilten. 1996 wurde die Techem Wassertechnik gegründet. Techem betreut heute in Österreich mit 150 Mitarbeitern rund 3 Mio. Mess- und Erfassungsgeräte und gewinnt regelmäßig Auszeichnungen wie den österreichischen Staatspreis. Techem gilt weltweit mit über 3.600 Mitarbeitern in mehr als 20 Ländern als ein führender Anbieter für Energieabrechnungen und Energiemanagement.

Rückfragen & Kontakt:

Techem Messtechnik GmbH
Bernd Markt
St. Bartlmä 2a, 6020 Innsbruck
+43 512 5349-6012
+43 664 966 570 5
bernd.markt@techem.at
www.techem.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | T080001