ÖVP Landstraße ad Künstlerhaus Radweg-Verlegung: ÖAMTC teilt Befürchtungen, dass Auswirkungen auf 3. Bezirk vorprogrammiert wären!

Staus auf der Lothringerstraße, Am Heumarkt, dem Rennweg und Schwarzenbergplatz wären die Folge

Wien (OTS) - "Der ÖAMTC hat in einer heutigen Aussendung unsere Bedenken geteilt. Sollte der unausgegorene Plan von Stadträtin Maria Vassilakou, wonach der bestehende Radweg vor dem Künstlerhaus weiter vom Gebäude abrücken und dort verlaufen soll, wo Autos vom Schwarzenbergplatz und vom 3. Bezirk aus Richtung Getreidemarkt fahren, umgesetzt werden, hätte das auch massive Auswirkungen auf die Verkehrssituation und die damit verbundene Belastung im 3. Bezirk", so der Landstraßer ÖVP Klubobmann Georg Keri, angesichts der Aussendung des ÖAMTC.

Umfangreiche Staus auf der Lothringerstraße, dem Heumarkt , dem Rennweg und nicht zuletzt am Schwarzenbergplatz wären die Folge der unsinnigen Fahrspurreduktion beim Karlsplatz. "Dieser Unsinn mit negativen Folgen für die Landstraßerinnen und Landstraßer darf nicht realisiert werden!“, so Georg Keri abschließend. 

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Wien - Pressestelle
(01) 515 43 - 220, Fax:(01) 515 43 - 9200
presse@oevp-wien.at
http://www.oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVW0002