Wöginger: Novemberpogrome niemals vergessen!

Wien (OTS) - Gerade der heutige Tag der konstituierenden Sitzung des Nationalrats ist Anlass, zu unterstreichen, wie wichtig das Gedenken an die Novemberpogrome ist. Als Abgeordneter einer demokratischen Republik sehe ich es als meine Verpflichtung, dieses Gedenken weiter zu führen und auch an die nächstfolgende Generation weiter zu geben. Das stellte heute, Donnerstag, der gf. ÖVP-Klubobmann August Wöginger fest.

„Wir müssen uns daran erinnern, zu welch‘ menschenverachtenden Handlungen Gewalt, Hass, Intoleranz und Ausgrenzungen führen. In der Pogromnacht von 9. auf 10. November 1938 – ein schrecklicher Teil der Geschichte unseres Landes - wurden Menschen vom nationalsozialistischen Regime ermordet oder in den Selbstmord getrieben, Synagogen und Betstuben, Geschäfte und Wohnungen sowie jüdische Friedhöfe zerstört. Die Novemberpogrome 1938 waren organisierte und gelenkte Gewaltmaßnahmen gegen die jüdische Bevölkerung und damit der Start für das Terrorregime der Nazis, das in den Holocaust mündete.“

„Derartiges darf nie mehr passieren“, warnte Wöginger vor antisemitischen Tendenzen und totalitären Gedanken. „Gerade in einer Zeit, in der unzählige Menschen aus religiösen oder politischen Gründen fliehen oder in ihren Heimatländern Terror ausgesetzt sind, müssen wir uns mit aller Kraft dagegen verwehren.“
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0003