RFS: Anti-FPÖ Propaganda der Grünen an Universität Innsbruck ist sofort zu stoppen!

Grüne Bildungswerkstatt organisiert offizielle Vorlesungsreihe

Wien (OTS) - RFS-Bundesobmann Felix Mayrbäurl zeigt sich über Propaganda der Grünen an der Universität Innsbruck empört: "Kaum wurden die Grünen aus dem Nationalrat rausgewählt, bietet ihnen die Universität Innsbruck ein Forum für ihre verstaubte 68er-Ideologie.“ Ein Skandal und Armutszeugnis sei es gleichermaßen, dass eine offizielle Vorlesungsreihe der Uni Innsbruck von einer Parteiakademie wie der Grünen Bildungswerkstatt organisierte sei.

„Mit Wissenschaftlichkeit hat das wohl absolut nichts mehr zu tun“, kritisiert Mayrbäurl scharf.

Die von der Grünen Bildungswerkstatt und den Grünen Alternativen Studenten organisierte Vorlesungsreihe "Dynamik der gegenwärtigen Rechten" habe offensichtlich zum Ziel Abgeordnete der FPÖ anzupatzen.

Link: www.uibk.ac.at/soziologie/team/claudia-globisch/veranstaltungen

„Dirty Campaining von den Grünen: Wenn sie sich Gedanken über die Dynamik der Rechten machen, dann führen sie offensichtlich eine Neiddebatte, denn selbst sind die Grünen alles andere als dynamisch“, bemerkt Mayrbäurl abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Ring Freiheitlicher Studenten
bund@rfs.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | RFR0001