ÖAMTC: Massive Behinderungen in Wiens Innenstadt befürchtet

Demonstration blockiert Ring und Zweierlinie

Wien (OTS) - Am Samstagnachmittag befürchten die ÖAMTC-Experten wegen einer Demonstration („Klima schützen – Rechtsruck stoppen“) erhebliche Verzögerungen im Wiener Innenstadtbereich. Es werden bis zu 2.500 Teilnehmer erwartet. Von ca. 15 bis 19 Uhr sind Sperren auf der Zweierlinie zwischen Votivkirche und Museumsquartier und auf dem Ring zwischen Universität und Oper einzuplanen. Der ÖAMTC rechnet mit massiven Beeinträchtigungen auf dem Ring, der Zweierlinie sowie auf sämtlichen Zufahrten in die Innenstadt (etwa Rechte Wienzeile, Burggasse) und empfiehlt, großräumig – etwa über Gürtel oder entlang des Donaukanals – auszuweichen.

(Schluss)
Lasser/Dittrich

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Kommunikation Mobilitätsinformationen
+43 1 71199 21795
mi-presse@oeamtc.at
www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0001