Shanghai Orchestra Academy empfängt EUYO-Mitglieder

Shanghai (ots/PRNewswire) - Mehr als zehn Mitglieder des European Union Youth Orchestra (EUYO) besuchten vom 23. bis 27. Oktober 2017 die Shanghai Orchestra Academy (SOA). In diesen fünf Tagen beteiligten sich junge Musiker aus mehreren europäischen Ländern an Proben und Konzerten mit SOA-Studenten. SOA organisierte zudem einige kulturelle Veranstaltungen, um den europäischen Gästen außergewöhnliche Möglichkeiten zu geben, die Sitten und Bräuche Chinas kennenzulernen.

Mit der Unterstützung des Artistic Engagement Program-China (AEP-China), ein innovatives Kulturprogramm vom Shanghai Symphony Orchestra (SSO) und Volkswagen Group China, einigten sich Yu Long (SSO-Chefdirigent sowie Gründer und President von SOA) und Marshall Marcus (Geschäftsführer von EUYO) auf folgende Ziele der Zusammenarbeit: junge chinesische und europäische Musiktalente sollen während des musikalischen Austauschs ihre Kenntnisse der anderen Kultur vertiefen, außerdem soll die Kommunikation zu Themen rund um die andere Kultur angeregt werden.

Nach anfänglicher Scheu und Hemmung, in einer anderen Sprache als der Muttersprache zu kommunizieren, entspannten sich die SOA-Studenten schnell und teilten ihr musikalisches Wissen mit den energiegeladenen EUYO-Mitgliedern. Die selbstzugewiesenen Begleiter führten die Neuankömmlinge der EUYO in chinesische Restaurants, wo sie in den Genuss lokaler Spezialitäten kamen. Außerdem zeigten sie ihnen das Shanghai Museum und das neueröffnete Shanghai Symphony Museum, wo sie viele Aspekte der chinesischen, tausende Jahre alten Kultur kennenlernen konnten. "Wir konnten feststellen, dass unsere Studenten nach mehreren gemeinsamen Tagen wesentlich mehr soziale Kompetenzen hatten. Dies war das ursprüngliche Ziel, als wir die Veranstaltungen planten. Wir erhofften uns, dass die Studenten über den Austausch ihre eigene Musikinspiration entwickeln würden und die kulturellen Unterschiede untereinander verstehen würden", erklärte Ted Jiang, Academic Affairs Director von SOA.

Wang Gang, Schlagzeugstudent der SOA Class 2017, führte auf dem Konzert zusammen mit drei EUYO-Musikern das Stück "Drumming" von Reich auf. Wang sagte dazu: "In diesen Tagen tauschten wir Musikideen aus, redeten über kulturelle Bräuche und lernten ein paar Brocken der anderen Sprache. Wir hoffen, dass die Erinnerungen und die Freundschaft, die uns über die Musik verbindet, mehr kulturellen Wert schaffen."

Die Interaktion zwischen den Mitgliedern der EUYO und SOA war natürlich und spontan. Höhepunkt der Woche war das gemeinsame Konzert am 27. Oktober. Die zukünftigen Sinfoniestars der EUYO und SOA trugen zusammen ausgewählte Stücke von Mozart, Ravel und Tschaikowski vor und ernteten hinterher Standing Ovations. Angesichts des tosenden Applauses wurde als Zugabe Zaubernacht - ein bekanntes Stück für chinesische Ohren - auf neue Art vorgeführt: Es wurden Blasinstrumente zur traditionellen Streicherbesetzung hinzugefügt. "Dies war ein sehr interessanter Versuch. Die neue Version war eine perfekte Kombination chinesischer und europäischer Musiktraditionen", so Doug He, Executive Director von SOA.

Nach jahrelanger Erwägung und Planung wurde AEP-China im April dieses Jahres offiziell gestartet, um landesweit Konzerte und andere Kunstveranstaltungen von hoher Qualität zu präsentieren und junge Menschen über den Zauber der Musik zusammenzubringen und zu verbinden sowie eine internationale Plattform zu gründen, die vielfältigere Entwicklungsmöglichkeiten für junge Musikstudenten in ganz China bietet. AEP-China ist ein innovatives Kulturprogramm, das von Volkswagen Group China im Rahmen der Kulturinitiative PACE (Participation, Connection, Education and Exchange) entwickelt wurde. Über AEP-China möchten SSO und Volkswagen junge Menschen in China zusammenführen und verbinden sowie inspirieren und über den Zauber der Musik an der Kunstwelt beteiligen. Hierfür werden sie zweijährige Musikprogramme und interaktive Veranstaltungen im ganzen Land organisieren.

Foto:
https://mma.prnewswire.com/media/597679/At_The_Shanghai_Musuem.jpg

Rückfragen & Kontakt:

Cecilia Chen
+86 21 2426 6011
ceciliachen@orchestraacademy.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0013