Bayr zu COP 23: Jetzt in den Klimaschutz investieren

Je rascher gehandelt wird, desto größer die Erfolgschancen

Wien (OTS/SK) - „Die europäischen Länder müssen eine Vorreiterrolle in Sachen Klimaschutz einnehmen“, fordert Petra Bayr, SPÖ-Bereichssprecherin für globale Entwicklung, anlässlich der 23. Klimakonferenz (COP 23) in Bonn. „Je rascher wir handeln, desto größer sind die Erfolgschancen, Klimaüberhitzung mit all ihren negativen Folgen einzudämmen“, warnt Bayr in Hinblick auf die sich mehrenden Wetterextreme samt aller Folgen wie Hunger, Zerstörung und Toten. ****

„Bereits 2006 hat der ‚Stern‘-Bericht gewarnt, dass sich allein die ökonomischen Schäden durch die Klimaüberhitzung bis zum Ende des Jahrhunderts auf 20 Prozent des globalen Bruttoinlandsproduktes belaufen werden“, ruft Bayr den Bericht von Nicholas Stern, dem Leiter des volkswirtschaftlichen Dienstes der britischen Regierung, in Erinnerung. Dabei sei anzumerken, dass Entwicklung- und Schwellenländer von den Folgen der Klimaüberhitzung besonders stark betroffen wären.

„Will die zukünftige Regierung zeigen, dass sie es mit dem Aufbruch in neue Zeiten ernst meint, muss sie klare Schritte für den Klimaschutz setzen“, fordert Bayr ein ernstzunehmendes Engagement. „Die Klimaüberhitzung ist eines der drängendsten Probleme der heutigen Zeit“, mahnt die Nationalratsabgeordnete. (Schluss) bj/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0004