Drehstart für ORF/ARD-Krimi: Philipp Hochmair und Andreas Guenther als ungleiches Ermittler-Duo

„Blind ermittelt“ (AT) mit Patricia Aulitzky, Johannes Silberschneider, Stipe Erceg und Anna Rot

Wien (OTS) - Philipp Hochmair als blinder Ermittler! Seit Montag, dem 6. November 2017, laufen in Wien unter der Regie von Jano Ben Chaabane die Dreharbeiten zu einem neuen ORF/ARD-Krimi. Unter dem Titel „Blind ermittelt“ (AT) spielt Philipp Hochmair (auch in „Vorstadtweiber“ jeweils montags um 20.15 Uhr in ORF eins) den Kommissar Alexander Haller, der durch eine Autobombe sein Augenlicht verliert. Im nächtlichen Wien trifft Haller auf den Taxifahrer Niko, dargestellt von Andreas Guenther. Aus einer kuriosen Zufallsbegegnung entsteht ein ungleiches Ermittlerduo, das sich unversehens mitten in einem Mordfall wiederfindet. An der Seite von Hochmair und Guenther spielen u. a. Patricia Aulitzky („Lena Lorenz“), Johannes Silberschneider, Stipe Erceg, Anna Rot, Jaschka Lämmert, Barbara Prakopenka und Michael Edlinger vor der Kamera von Tobias Koppe. Gedreht wird bis Mitte Dezember in Wien und Umgebung. Das Drehbuch stammt von Ralph Werner und Don Schubert.

Zum Inhalt:

Der ehemalige Wiener Chef-Inspektor Alexander Haller (Philipp Hochmair) trägt eine schwere seelische Last mit sich: Er glaubt, dass ihm der Bombenanschlag gegolten hat, bei dem seine Lebensgefährtin, die Staatsanwältin Kara (Anna Rot), ums Leben kam. Haller, der schwer verletzt überlebte, ist seither blind. Ausgerechnet der mutmaßliche Drahtzieher von damals überzeugt ihn davon, dass der wahre Täter noch auf freiem Fuß ist – und gibt Hallers Leben dadurch wieder einen Sinn. Haller ermittelt nun ohne Polizeimarke und mit unkonventionellen Methoden in Karas letztem Fall. Während ihn seine Nachfolgerin Laura (Jaschka Lämmert) raushalten will, heuert er den vorbestraften Taxifahrer Niko Kossak (Andreas Guenther) als Assistenten an. Die Spur führt zu einem Mädchenhändler-Ring.

„Blind ermittelt“ (AT) ist eine Produktion der Mona Film in Zusammenarbeit mit dem ORF und der ARD Degeto für Das Erste, mit Unterstützung des Fernsehfonds Austria und des Fernsehfonds Wien.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0006