ORF III am Donnerstag: „Nationalratssitzung“ und „Die Runde der Klubobleute“ in „Politik live“, „Inside Brüssel“ u. a. zu #metoo

Außerdem: „Wilde Reise mit Erich Pröll“ zu „Feuerberge – Oasen im Ozean“, „Im Brennpunkt: Hotel Kambodscha“

Wien (OTS) - Am Donnerstag, dem 9. November 2017, überträgt ORF III Kultur und Information, knapp vier Wochen nach der Nationalratswahl, die erste „Nationalratssitzung“ der neu konstituierten Abgeordnetenkammer ab 10.00 Uhr in voller Länge. Neben der Angelobung der Mandatare steht die Wahl der drei Nationalratspräsidenten auf der Tagesordnung. Etwa 85 der 183 neuen Abgeordneten waren im vorigen Nationalrat nicht vertreten. Ganz neu ist der Klub der Liste Pilz und erstmals seit 1986 sind Die Grünen bei der Angelobung nicht dabei. Für ORF III kommentieren Christine Mayer-Bohusch und Martin Wendel. ORF 2 überträgt parallel bis 13.00 Uhr, kommentiert von Fritz Jungmayr.

Im Hauptabend führt die „Wilde Reise mit Erich Pröll“ in eine tropische Inselwelt, nahe Papua-Neuguinea. Der Dokumentarfilm „Feuerberge – Oasen im Ozean“ (20.15 Uhr) von Regisseur Bertrand Loyer zeigt, wo seit Millionen von Jahren Lava aus unterirdischen Magmakammern dringt und damit das Wachstum einer Kette von Vulkanen fördert. Mit der Zeit wachsen die Tiefseevulkane zu mächtigen Feuerbergen heran, deren Flanken über wie unter der Wasseroberfläche einzigartige Naturräume bilden.

Danach geht es mit einer „Runde der Klubobleute“ (21.05 Uhr) in „Politik live“ weiter. Mit der Angelobung der Abgeordneten werden auch die neuen Nationalratspräsidenten gewählt und erste Weichen für künftige Personalentscheidungen gestellt. Wie wird mit den neuen Mehrheitsverhältnissen die künftige Arbeit im Parlament ablaufen? Was ändert sich mit nur mehr fünf, statt bisher sechs, Parteien? Und wie sind die Koalitionsverhandlungen zwischen ÖVP und FPÖ zu bewerten? Bei ORF-III-Chefredakteurin Ingrid Thurnher diskutieren die Klubobleute der Parlamentsparteien.

„Im Brennpunkt“ geht es danach weiter mit einer Dokumentation von Marion Mayer-Hohdahl, die für ihren Film „Hotel Kambodscha“ (21.55 Uhr) ein Dorf in der Nähe von Siem Reap besucht. Kambodscha zählt zu den ärmsten Ländern der Welt. Viele Einheimische müssen mit umgerechnet 1,80 Euro pro Tag ihr Leben bestreiten. Die Österreicherin Helga Nagy leitet dort eine der renommiertesten Hotelfachschulen des Landes und hofft, Schüler/innen aus ärmlichen Verhältnissen den Weg in ein gut bezahltes Berufsleben zu ebnen.

Mit einer neuen Ausgabe des Polittalks „Inside Brüssel“ (22.30 Uhr) schließt der ORF-III-Abend. Auf dem Programm steht zunächst das Thema sexuelle Übergriffe, das derzeit international wie national hohe Wogen schlägt. Unter #metoo berichten Betroffene über ihre Erlebnisse – von unerwünschten Annäherungen bis hin zu körperlichem Missbrauch. Das zweite große Thema: Die Unabhängigkeit Kataloniens. Soeben wurde sie verkündet und sogleich von Madrid verboten. Wie stark sind Unabhängigkeitsbestrebungen anderswo in der EU? Könnten Bayern und Südtirol jetzt auch verstärkt auf Eigenständigkeit setzen?
Grund zur Diskussion liefert auch das Thema Zeitumstellung. Die EU-Kommission will prüfen, ob die alljährliche Umstellung auf Sommerzeit noch sinnvoll ist.
Mit Peter Fritz im Europäischen Parlament in Brüssel debattieren Maria Noichl (SPD, Bayern), Herbert Dorfmann (Südtiroler Volkspartei), Christoph Schiltz (Die Welt) und Monika Graf (Salzburger Nachrichten und Oberösterreichische Nachrichten).

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0004