Wien-Innere Stadt: 81-Jähriger findet Kriegsrelikte und Munition im Keller

Wien (OTS) - Am 03.11.2017 um 11.30 Uhr kam ein 81-jähriger Mann in die Polizeihausinspektion der Landespolizeidirektion Wien am Schottenring und übergab den Beamten eine Eisenschatulle, in welcher sich diverse Kriegsrelikte aus dem Zweiten Weltkrieg befanden, darunter das Leitwerk einer Granate, ein Gurt mit 10 Patronen eines Sturmgewehrs und mehrere leere Hülsen. Der Mann gab an, die Schatulle in seinem Keller gefunden zu haben. Ein hinzugezogener sprengstoffkundiger Beamter der Wiener Polizei stellte fest, dass von den Gegenständen keine Gefahr mehr ausgeht. Diese wurden dem Entschärfungsdienst zur Vernichtung übergeben.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Harald SÖRÖS
+43 1 31310 72115
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0004