„IM ZENTRUM“: „Her mit der Marie!“ Wer schließt die Steuerfluchtrouten?

Am 5. November um 22.15 Uhr in ORF 2 – Schwerpunktabend mit „ZIB 2 spezial“ und „dokFilm“

Wien (OTS) - Eineinhalb Jahre ist es her, da offenbarte ein Datenleck, mit welchen Tricks es großen Konzernen und Superreichen gelingt, Steuern zu umgehen oder zu minimieren. Unter dem Titel „Panama Papers“ wurden Praktiken nachgewiesen, wie große Geldsummen in Steueroasen geparkt und so dem Zugriff des Fiskus entzogen werden. Der Schaden ist enorm. Laut Expertenschätzungen macht das Offshore-Vermögen bis zu zwölf Prozent der weltweit erbrachten Wirtschaftsleistung aus. Was ist seither geschehen? Hat die damalige weltweite Empörung auch zu konkreten Maßnahmen geführt? Warum gelingt es der Politik nicht, die Steuerfluchtrouten global agierender Konzerne und gut beratener Milliardäre zu sperren? Wann kommt die Vertreibung aus den Steuerparadiesen?
Darüber diskutieren am Sonntag, dem 5. November 2017, um 22.15 Uhr in ORF 2 bei Claudia Reiterer „IM ZENTRUM“:

Rudolf Elmer
ehemaliger Bankmanager, Whistleblower

Heinz Zourek
ehemaliger Generaldirektor der Europäischen Kommission für Steuern und Zollunion

Gottfried Schellmann
Experte für internationale Unternehmensbesteuerung

Ulla Kramar-Schmid
ORF-Journalistin

Im Vorfeld von „IM ZENTRUM“ befasst sich bereits eine „ZIB 2 spezial“ (21.50 Uhr) mit dem Thema Steuerflucht. Den Schwerpunktabend ergänzt anschließend im Rahmen des „dokFilm“, um 23.10 Uhr, die erst im Februar dieses Jahres im Kino angelaufene Dokumentation „Offshore – Elmer und das Bankgeheimnis“ von Werner Schweizer. Passend dazu steht danach, um 0.00 Uhr, die Doku „Schweig, Verräter! – Whistleblower im Visier“ von James Spione auf dem Programm von ORF 2.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0001