Trend zur Vernetzung aller Lebensbereiche und steigender Sicherheitsbedarf pushen Geschäft von Rohde & Schwarz

München (ots) - Rohde & Schwarz hat sein Geschäftsjahr mit stabilem Umsatz und einem Allzeithoch im Auftragseingang abgeschlossen. Dem Technologiekonzern gelang es, mit seiner Kompetenz in den Bereichen drahtlose Kommunikation und Sicherheit wichtige Zukunftsmärkte zu erschließen: So schreitet die Vernetzung des gesamten Wirtschaftslebens und der Gesellschaft zügig voran, im gleichen Maß steigt der Sicherheitsbedarf. Diesen Herausforderungen begegnet Rohde & Schwarz schon heute mit seinen Lösungen.

Rohde & Schwarz hat im Geschäftsjahr 2016/2017 (Juli bis Juni) beim Auftragseingang erneut die Zwei-Milliarden-Grenze überschritten. Mit 2,06 Milliarden Euro lag er 14 Prozent über dem Vorjahr, während der Umsatz mit 1,91 Milliarden Euro stabil blieb. Die Belegschaft wuchs weiter an: Waren es im Vorjahr noch 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, arbeiteten zum 30. Juni 2017 bereits rund 10.500 für den Technologiekonzern. Zum Erfolg des vergangenen Geschäftsjahres konnten alle Arbeitsgebiete beitragen. Wachstumsimpulse setzten vor allem die digitale Transformation und die zunehmende Vernetzung vieler Bereiche der Arbeitswelt und des täglichen Lebens.

Detaillierte Informationen finden Sie unter: http://ots.de/ROoke

Rückfragen & Kontakt:

Katrin Wehle, Tel.: (089) 4129-0, E-Mail: press@rohde-schwarz.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0016