Erol Sander und „Der verlorene Sohn“

ORF-Premiere für „Mordkommission Istanbul“ am 4. November in ORF 2

Wien (OTS) - Mehmet Özakin (Erol Sander) ist anders als andere Kommissare. Seine Intuition trügt ihn nie, seine Ermittlungsmethoden sind unkonventionell und nicht immer regelkonform, aber führen dennoch zum Ziel: Verbrechen aufzuklären. In der ORF-Premiere von „Mordkommission Istanbul – Der verlorene Sohn“ am Samstag, dem 4. November 2017, um 20.15 Uhr in ORF 2 hat es Erol Sander gleich mit einer Vielzahl an Verdächtigen zu tun und eine Familie mit scheinbar großem Sozialengagement wird zum mächtigen Gegenspieler. In weiteren Rollen spielen unter der Regie von Marc Brummund Melanie Winiger, Oscar Ortega Sánchez, Gudrun Landgrebe, Pegah Ferydoni u. a.

Mehr zum Inhalt

Ein Straßenbub entdeckt die Leiche eines verurteilten Mörders, der erst vor Kurzem aus dem Gefängnis entlassen wurde. Zehn Jahre musste Riza Bastürk für den Tod seines Ziehvaters und Mentors, des berühmten Sternekochs Süleyman Çamlik, büßen. Sein Tod wirft viele Fragen auf. Seine Eltern, die ein kleines Friseurgeschäft haben und ihm nie eine Ausbildung bieten konnten, trauern um ihren „verlorenen“ Sohn.

Gleichzeitig gerät sein leiblicher Vater unter Verdacht, war er doch der Letzte, der Riza lebend gesehen hat. Aber welches Mordmotiv sollte er haben? War es ein Versehen? Ein Sturz? Unter Mithilfe der neuen Pathologin Derya (Melanie Winiger), die gleichzeitig Kommissar Mehmet Özakins (Erol Sander) neue Nachbarin ist, stößt Özakin bei seinen Ermittlungen auf Hinweise, dass in dem alten Fall der Schlüssel zu dem aktuellen liegt.

Alle Spuren führen zu Çamliks Witwe, einer schillernden Society-Lady, und ihrem gemeinsamen Sohn Deniz, für den der Tote lange wie ein Bruder war. Bis deutlich wurde, dass Riza sehr viel mehr Talent besaß als Deniz. Hat er seinen Rivalen ermordet, weil der zu viel über seine existenziellen Schwierigkeiten und seine Geschäfte hinter der glitzernden Fassade des Sternerestaurants wusste? Als Kommissar Özakin Beweise für illegale Strukturen findet, beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0010