Bv-Stv. Peter Kriz (SPÖ): Simmering kriegt die 11er Bim

45.000 KaiserebersdorferInnen erhalten Anbindung an U3

Wien (OTS/SPW-K) - Rund 14.000 Personen haben ihre Stimme zur Namensgebung der neuen Bim für Simmering abgegeben, wobei mehr als die Hälfte für die „Linie 11“ gestimmt haben. „Jetzt ist es amtlich: Simmering kriegt die 11er Bim. Ich bin froh, dass wir als SPÖ Simmering diese langjährige Forderung umsetzen konnten. Die neue Linie ist besonders für die rund 45.000 Menschen in Kaiserebersdorf wichtig, die künftig direkt an die U3-Station Enkplatz angebunden werden“, so Kriz. Der Baubeginn ist für das Frühjahr 2018 geplant. Die neue Linie 11 wird auf einem eigenen Gleiskörper fahren. „Damit ist die neue Straßenbahn weniger durch den PKW-Verkehr beeinträchtigt. Sie ist weniger anfällig für Störungen und somit zuverlässiger“, sagt Kriz.

Zwtl.: Stadler soll Blockadehaltung aufgeben

„Es ist schade, dass sich Stadler den Plänen für die neue Bim in den Weg stellt“, so Kriz in Richtung des freiheitlichen Bezirksvorstehers. „Rund 45.000 Simmeringerinnen und Simmeringer profitieren von der neuen Straßenbahn. Stadler wäre gut beraten, mehr im Sinne Simmerings und weniger im Sinne der FPÖ zu arbeiten. Er soll seine Blockadehaltung aufgeben und konstruktiv arbeiten“, so Kriz.

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Wien Rathausklub
David Millmann
Kommunikation
01/4000-81943
david.millmann@spw.at
www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10001