Wr. Gemeinderat – Al-Rawi/Stürzenbecher (SPÖ): Studie hilft zur Entscheidungsfindung in vielen Bereichen der Stadt

FPÖ verharrt in Realitätsverweigerung: Mercer-Studie ist keine Befragung von Managern und Spitzenkräften

Wien (OTS/SPW-K) - "Das Schlechtreden unserer schönen Stadt Wien steht bei der FPÖ immer noch auf der Tagesordnung", stellt SP-Gemeinderat Omar Al-Rawi enttäuscht fest. "Die Mercer-Studie ist nicht für ‚A&F’, liebe FPÖ. Die Stadt Wien ist weder Auftraggeber, noch in irgendeiner Art und Weise beeinflussend darauf, dass uns diese Studie insgesamt acht Mal in Folge zur lebenswertesten Stadt der Welt kürt. Wer Ihnen zuhört, glaubt, dass wir in zwei verschiedenen Städten leben", so der SP-Gemeinderat.

Warum sind Forschungsarbeiten zum Thema Lebensqualität im Zuge einer aktuellen Studie "Sozialwissenschaftliche Grundlagenforschung für Wien III" heutzutage wichtig? "Wir wollen uns nicht damit beweihräuchern, sondern wir bauen auf den Aussagen der Studie auf und treffen anhand der Ergebnisse zukunftsweisende Entscheidungen", stellt Al-Rawi dem Misstrauen der Opposition entgegen. "Das Ergebnis der Studie wird eine fundierte Basis dafür sein, zu beurteilen, wie sich die Stadt entwickelt hat und welche Herausforderungen es gibt."

SP-Gemeinderat Kurt Stürzenbecher geht auf das Bashing der Mercer-Studie durch die FPÖ ein und stellt klar: "Es handelt sich weder um eine Manager-Studie noch um eine Befragung ausländischer Spitzenkräfte." Stürzenbecher zitiert einen Auszug aus einem Online-Artikel auf derstandard.at: "Laut dem internationalen Studienverantwortlichen Slagin Parakatil ‚basieren 98 Prozent der Analyse’ auf Sekundärforschung unabhängiger Daten von örtlichen und staatlichen Behörden oder Institutionen wie der Uno. So werde unter anderem erhoben, welche Luftqualität in einer Stadt herrscht, wie verlässlich die Wasser- und Energieversorgung, der öffentliche Verkehr und die Kommunikationsmittel sind und wie hoch die Kriminalitätsrate."

Für die Damen und Herren der FPÖ, die der Realitätsverweigerung zugetan sind, nachzulesen unter http://derstandard.at/2000054129396/Mercer-Studie-zu-Lebensqualitaet-Wien-zum-achten-Mal-Spitze

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Wien Rathausklub
Tom Woitsch
Kommunikation
(01) 4000-81 923
tom.woitsch@spw.at
www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10005