Bundesrat – Lindner: Ab 2018 muss kein Lehrling mehr Internatskosten zahlen

SPÖ-Bundesrat: „Heute ist ein guter Tag für 125.000 Lehrlinge in Österreich“ - Auch Betriebe profitieren

Wien (OTS/SK) - „Anfang 2018 tritt dieses Gesetz für alle Lehrlinge in Kraft, damit muss niemand mehr Internatskosten zahlen. Heute ist ein guter Tag für die Lehrlinge in Österreich“, sagte SPÖ-Bundesrat Mario Lindner heute, Mittwoch, im Bundesrat zur Lehrstellenförderung aus Mitteln des Insolvenz-Entgelt-Fonds. Davon profitieren 125.000 Lehrlinge in ganz Österreich. „Das ist nicht nur eine Entlastung der Lehrlinge, sondern schafft auch Anreize für die Ausbildungsbetriebe, neue Lehrlinge einzustellen“, so Lindner. ****

Derzeit betragen die Internatskosten laut Lindner für acht bis zehn Wochen durchschnittlich 1.000 Euro. Das sind insgesamt zirka 60 Millionen Euro pro Jahr. 48 Prozent der Lehrlinge müssten allein für die Internatskosten aufkommen. Auch Betriebe, die bisher die Internatskosten übernommen haben, profitieren. „Ein Betrieb mit 10 Lehrlingen und vereinbarter Kostenübernahme durch Kollektivvertrag erspart sich ungefähr 10.000 Euro im Jahr. Um das Geld können zwei neue Lehrlinge eingestellt werden“, so Lindner. (Schluss) bj/ew/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0003