LR Gerhard Köfer: Kärntner Steuergeld für Koalitions-Party in Brüssel

Klagenfurt (OTS) - Team Kärnten-Landesrat Gerhard Köfer pocht heute auf eine umfassende Information von SPÖ-LH Kaiser bezüglich des überschwänglichen Kärnten-Empfangs in Brüssel bzw. des „Nationalfeiertags-Events“, für wen auch immer dies veranstaltet wurde: „Im Sinne von Transparenz ist der Landeshauptmann mit seinen Koalitionskollegen absolut in der Pflicht, die gesamte Kostenstruktur des Empfangs und der gesamten Reise unverzüglich lückenlos offenzulegen.“ Ob der 800 - offiziell kommunizierten - Besucher droht den ohnehin leidgeprüften Kärntner Steuerzahlern einmal mehr für die „Sektempfangs-Politik“ von SPÖ, ÖVP und Grünen üppig zur Kassa gebeten zu werden, so Köfer: „Die SPÖ hat in der Vorperiode in Permanenz die blau-schwarze Darstellungssucht mit öffentlichen Mitteln kritisiert und ist heute um keinen Deut besser. Wenn das ein Beitrag zum „intelligenten Sparen“ sein soll, muss man sich schon vor einer Fortsetzung dieser Koalition fürchten. Die Gelder der Kärntner Steuerzahler werden munter beim Fenster rausgeworfen, während für wichtige Projekte und Maßnahmen im Land notwendige Mittel fehlen.“

Im Zuge einer Anfrage auf Landtagsebene wird Kaiser aufgefordert werden, zu den Kosten klar Stellung zu beziehen, betont Köfer: „Der Kärntner Steuerzahler hat das Recht zu erfahren, was mit seinem Geld passiert und für was es ausgegeben bzw. im konkreten Fall verschwendet wird.“

Rückfragen & Kontakt:

Team Kärnten
Thomas-Martin FIAN
Pressesprecher
0650/8650564
thomas.fian@team-kaernten.at
www.team-kaernten.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | STK0001