Ö1-Wirtschaftsmagazin „Saldo“ am 27.10.: „Schöne neue Bankenwelt?“

Wien (OTS) - Wie Start-ups die klassischen Banken herausfordern ist Thema des von Astrid Petermann gestalteten „Saldo – das Wirtschaftsmagazin“ am Freitag, den 27. Oktober um 9.42 Uhr in Ö1.

Immer mehr Österreicherinnen und Österreicher erledigen ihre Bankgeschäfte bereits online - bequem von zu Hause aus oder unterwegs. Smartphone und Tablet als Bankfilialen der Zukunft? Die Banken rüsten bei ihren Online-Angeboten jedenfalls auf. Gleichzeitig gibt es aber auch junge Unternehmen aus dem Finanzbereich, die die etablierten, klassischen Banken unter Zugzwang bringen: die sogenannten FinTechs. Sie sprechen vor allem junge, online-affine Nutzer an und wollen die Art, wie Bank-Geschäfte gemacht werden, revolutionieren. Zum Beispiel wenn es darum geht, online Konten zu eröffnen oder Kredite zu vermitteln. Dabei sind die digitalen Newcomer für klassische Banken nicht immer nur Konkurrenten. Viele Banken arbeiten auch mit FinTechs zusammen, um deren technologische Innovationen nützen zu können. Wie werden FinTechs die Finanzbranche verändern? Astrid Petermann hat sich für das Ö1-Wirtschaftsmagazin „Saldo“ bei jungen Gründern, Investoren, Bankern und Bankenexperten umgehört.

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Isabella Henke
(01) 501 01/18050
isabella.henke@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0001