EINLADUNG IV-Hintergrundgespräch: Prioritäre Maßnahmen der Finanzwirtschaft für den Industriestandort

mit Mag. Christoph Neumayer und Dr. Karl Sevelda

Wien (OTS) - Sehr geehrte Frau Kollegin,
sehr geehrter Herr Kollege,

Die Finanzbranche ist seit der Staatsschuldenkrise 2008 mit einer unvergleichbaren Regulierungswut konfrontiert, die zu einem noch nie dagewesenen Kosten- und Bürokratieaufwand geführt hat: Neben belastenden aufsichtsrechtlichen Vorgaben (u.a. höhere Eigenkapital-und Liquiditätsanforderungen) geht es auch um die ausufernde Bürokratie im täglichen Geschäft einer Bank, etwa durch überbordende Informations- und Hinweispflichten, die viele Kunden selbst nicht mehr überblicken können. Auch die Struktur der nationalen und europäischen Aufsicht entspricht nicht mehr rechtsstaatlichen Grundsätzen. Zudem ist neben der Kreditfinanzierung eine Stärkung der Eigenkapitalfinanzierung notwendig.

Die österreichische Industrie braucht den bestmöglichen Zugang zu unterschiedlichen Finanzierungsquellen – ein funktionierender Kapitalmarkt ist Voraussetzung, um Arbeitsplätze zu sichern bzw. neue zu schaffen sowie Firmensitze in Österreich zu halten. Dafür ist entscheidend, dass sich Österreichs Banken, Industriebetriebe und die Politik gemeinsam für den Standort Österreich einsetzen und die richtigen Entscheidungen treffen. Aus diesem Grund hat die Fokusgruppe „Finanzwirtschaft“ der Industriellenvereinigung (IV) – unter dem Vorsitz von Dr. Karl Sevelda – die zentralen Forderungen der Finanzwirtschaft und Industrie an die nächste Bundesregierung erarbeitet, die im Rahmen eines Presse-Hintergrundgesprächs vorgestellt werden.

Hintergrundgespräch: Prioritäre Maßnahmen der Finanzwirtschaft für den Industriestandort
Zeit: Montag, 30. Oktober 2017, 10:00 Uhr
Ort: Haus der Industrie, Lounge, Hochparterre
Mit: Dr. Karl Sevelda (Vorsitzender IV-Fokusgruppe „Finanzwirtschaft“) und Mag. Christoph Neumayer (IV-Generalsekretär)

Wir würden uns sehr über Ihr Kommen freuen, stehen für Rückfragen gerne zur Verfügung und ersuchen aus organisatorischen Gründen um Rückmeldung bis Freitag, 27. Oktober 2017 an Sophie Gnesda (sophie.gnesda@iv.at, Tel.: 01 71135 2301).

Herzlichen Dank und beste Grüße

Anna McDonald
Industriellenvereinigung, Bereichsleiterin Marketing & Kommunikation, Pressesprecherin

IV-Hintergrundgespräch: Prioritäre Maßnahmen der Finanzwirtschaft für
den Industriestandort


Datum: 30.10.2017, um 10:00 Uhr

Ort:
Haus der Industrie
Schwarzenbergplatz 4, 1030 Wien

Rückfragen & Kontakt:

IV-Newsroom
+43 (1) 711 35-2306
newsroom@iv.at
https://www.iv.at/medien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPI0001