UNIQA CyberPrivat: Digitalisierung erfordert neuen Versicherungsschutz

Wien (OTS) -

  • Für fünf Euro pro Monat die finanziellen Folgen von Cyber-Risiken im Internet absichern.
  • Andreas Kößl, Vorstand UNIQA Österreich: „Wir schließen damit eine Risikolücke, die es vor dem Internetzeitalter noch gar nicht gab.“

Eine negative Begleiterscheinung der immer stärkeren Globalisierung von digitalen Daten ist die Cyberkriminalität. Alleine in Österreich werden laut dem Österreichischen Bundeskriminalamt jährlich rund 10.000 Angriffe durch Hacker registriert. Dabei kommt es immer häufiger zum Diebstahl sehr persönlicher Daten, wie etwa von Passwörtern, Kontonummern oder Kreditkartendaten, die anschließend missbräuchlich verwendet werden. UNIQA Österreich startet jetzt neben der Cyber-Versicherung für KMUs auch eine Cyber-Privat-Versicherung.

„Um es gar nicht so weit kommen zu lassen, setzen wir stark auf das Thema Prävention. Wir finden sensible Daten in verschiedenen Ebenen des Internets, wie zum Beispiel Surface- und Darknet, bevor es zum Schaden kommt. Aber natürlich hilft das Produkt auch im Worst Case zumindest die finanziellen Risiken nach Cyber-Angriffen abzufedern“, sagte Andreas Kößl, Vorstand UNIQA Österreich. Dazu wurde am 18. September 2017 ein Kooperationsvertrag mit der Affinion International GmbH unterzeichnet. Kößl: „Die Digitalisierung eröffnet für uns neue Geschäftsmöglichkeiten und bietet unseren Kunden gleichzeitig mehr Schutz vor Risiken, die es vor einiger Zeit noch gar nicht gab. Mit Affinion haben wir einen Partner gefunden, der in der Lage ist, sensible Daten im Netz zu finden, bevor noch ein Schaden entstanden ist. Die Kooperation macht unser Produkt einzigartig in Europa.“

Prämie liegt bei fünf Euro monatlich
Seit Mitte Oktober kann das neue Produkt abgeschlossen werden. Die neue Versicherung bietet die Möglichkeit persönliche Daten wie zum Beispiel Kontodaten je nach individueller Entscheidung des Kunden laufend im Internet überwachen zu lassen. Im Fall eines Datenfundes wird der Kunde automatisch per Mail und/oder SMS informiert und bei der weiteren Vorgehensweise, z.B. bei der Datenlöschung, unterstützt. Das Angebot (IDPROTECT Monitoring Daten, 24-h-Helpline und Daten Cleaner) wird durch einen Online-Shopping-Schutz ergänzt, bei dem Kunden im Schadenfall bis zu 400 Euro finanzielle Entschädigung pro Einkauf erhalten. Pro Jahr können maximal drei Fälle mit einem Gesamtschaden von maximal 1.000 Euro gemeldet werden. Die Prämie für CyberPrivat liegt einheitlich bei fünf Euro pro Monat. Ab Mitte Dezember startet der Verkauf der neuen Polizze auch online auf www.uniqa.at

UNIQA Österreich
Rund 6.000 Mitarbeiter von UNIQA Österreich betreuen 3,5 Millionen Kunden mit rund 9,9 Millionen Versicherungsverträgen. Die ausgeprägte Serviceorientierung und Kundennähe wird durch die neun Landesdirektionen und über 400 Servicestellen unterstrichen. UNIQA Österreich erreichte 2016 einen Marktanteil von rund 21 Prozent und ist damit der größte unter den mehr als 50 in Österreich tätigen Versicherern. UNIQA ist – laut unabhängigen Untersuchungen – seit Jahren die bekannteste Versicherungsmarke in Österreich und auch jene, der die Österreicher das größte Vertrauen entgegenbringen.

Affinion International GmbH
Die Hamburger Affinion International GmbH gehört zur international tätigen Affinion Group. Das Unternehmen hat weltweit mehr als 3.100 Mitarbeiter und ist Marktführer bei Kundenbonus-Programmen. Über 250 Millionen Endkunden werden weltweit durch Affinion betreut. Die Klienten sind unter anderem namhafte Banken, Sparkassen und Versicherungsunternehmen.

Rückfragen & Kontakt:

Carolina Burger
UNIQA Insurance Group AG
Group Marketing & Communication
Pressesprecherin
Untere Donaustraße 21
1029 Wien

Telefon: (+43 1) 211 75-3233
Handy-Nr. dienstlich: (+43 664) 215 54 28
E-Mail: carolina.burger@uniqa.at
http://www.uniqagroup.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | UQA0001