Wien-Ottakring: 23-Jähriger schießt bei Streit auf offener Straße in den Boden

Wien (OTS) - Am 21.10.2017 gegen 18:15 Uhr gerieten in der Herbststraße zwei Männer in Streit. Grund für die Auseinandersetzung dürfte die 21-jährige Ex-Freundin des 23-jährigen Tatverdächtigen sein, der er gemeinsam mit ihrem neuen Freund (22) auf der Straße aufgelauert hatte. Im Zuge des Streits zückte der 23-Jährige eine Pistole und schoss in den Boden, offenbar um zu verdeutlichen, dass mit ihm nicht zu spaßen sei. Daraufhin kam es zu einem Handgemenge zwischen den beiden Männern. Die alarmierten Polizisten nahmen den mutmaßlichen Täter fest und stellten die Pistole sicher. Er wurde wegen gefährlicher Drohung und beharrlicher Verfolgung angezeigt, zudem wurde gegen ihn ein vorläufiges Waffenverbot verhängt. Der 23-Jährige befindet sich in Haft.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Harald SÖRÖS
+43 1 31310 72115
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0003