MIPCOM 2017: ORF-„Tatort“ und -„Universum“ erneut Verkaufshits

ORF-Enterprise vermeldet zahlreiche Verkaufserfolge auf der MIPCOM

Wien (OTS) - „Qualität aus Österreich steht hoch im Kurs – sowohl im fiktionalen Segment als auch bei Reportagen, Dokumentationen und Magazinen. Bestehende Kooperationen konnten auf der MIPCOM 2017 vertieft und beachtliche Verkaufserfolge verzeichnet werden, die die rot-weiß-rote Qualität weltweit sichtbar machen. Das globale Interesse an ORF-Produktionen ist eine Auszeichnung für heimische Filmschaffende und den Produktionsstandort Österreich“, berichtet Marion Camus-Oberdorfer von der MIPCOM 2017, der weltweit wichtigsten Programm- und Entertainmentmesse für Fernsehanstalten und Video-on-Demand-Anbieter.

Bei der von 16. bis 19. Oktober 2017 abgehaltenen Entertainment- und Programmmesse baute die ORF-Enterprise ihre Zusammenarbeit mit Discovery Italia aus und schloss ein umfangreiches Film-Paket für den Sender „Giallo“ ab. Die italienische Sendeanstalt sichert sich 17 österreichische „Tatort“-Fälle. Österreichische Krimi-Produktionen sind demnächst auch auf dem Sender IRIB im Iran zu sehen. Das Crime-Highlight des ORF wird bereits in Dänemark, Slowenien, Iran, Ukraine sowie den Vereinigten Staaten ausgestrahlt und ist über die Kanäle von Sony Pictures weltweit verfügbar.

Mit dem eigen-, ko- und auftragsproduzierten ORF-Dokumentations- und Reportage-Angebot kann die ORF-Enterprise beachtliche Erfolge in Osteuropa und dem Mittleren Osten erzielen: Die rumänischen Sender RCS und RDS sowie das öffentlich-rechtliche Fernsehen in Usbekistan kaufen mehr als 100 Stunden an qualitativ hochwertigen ORF-Reportagen und -Dokus. Der iranische Sender IRIB sichert sich auch in diesem Segment mehr als 40 Stunden ORF-Content.

ORF-„Universum“-Produktionen sind weltweit gefragt

Die für die 38. International Emmy Awards nominierte ORF-„Universum“-Dokumentation „Wüstenkönige – Die Löwen der Namib“ wird demnächst ebenso im Doku-Kanal von Al Jazeera zu sehen sein wie die Nachfolgeproduktion „Die Wüstenlöwen der Namib – Aufbruch und Wiederkehr“. Beides ist Teil eines umfangreichen Programm-Deals, der auch „Lionsrock – Die Heimkehr des Königs“, „Natur im Garten“, „Magisches Istanbul“ und „Ötscher – Im Reich des sanften Riesen“ umfasst.

Der beeindruckende Naturfilm „Lungau – Wildnis im Herzen der Tauern“ wurde nach Verkäufen in den Iran, die Türkei, nach Polen, Taiwan, Thailand und Argentinien auf der MIPCOM 2017 gemeinsam mit „Kitz & Co. – Die Kunst des Verschwindens“ an ARTE Frankreich verkauft. Die für das renommierte Jackson Hole Wildlife Festival nominierte Dokumentation „Wildes Irland“ von John Murray sicherte sich RTBF aus Belgien.

Deutsche Welle intensiviert die Zusammenarbeit mit der ORF-Enterprise, entscheidet sich für zahlreiche Reportagen des ORF-Magazins „WELTjournal“ und wird – neben SPR (Mexiko) und KTO (Frankreich) – auch das Kultur-Highlight „Christmas in Vienna“ übertragen. Das hochkarätig besetzte Weihnachtskonzert wird heuer am 22. Dezember 2017 stattfinden.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0009